VG-Wort Pixel

Süßkartoffel aus der Mikrowelle So werden Süßkartoffeln in nur 7 Minuten gar

Süßkartoffel aus der Mikrowelle: Süßkartoffel mit Feta-Topping
© Olga Yastremska and Leonid Yastremskiy / Getty Images
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du eine Süßkartoffel in der Mikrowelle in nur sieben Minuten zubereitest. Super einfach, lecker und gesund!

Inhaltsverzeichnis

Süßkartoffeln sind superlecker, ultragesund und mega vielseitig. Wäre da nicht die lange Zubereitungszeit, die uns manchmal den Appetit verdirbt. Damit ist jetzt Schluss! Du kannst deine Süßkartoffel in der Mikrowelle garen und sparst dir damit eine Menge Zeit. Statt einer knappen Stunde Wartezeit für Ofen-Süßkartoffeln, steht die Mikrowellen-Süßkartoffel innerhalb von sieben bis zehn Minuten auf dem Tisch.

Darum ist die Süßkartoffel so gesund

Die Südamerikanische Kartoffel hat bis auf den Namen eigentlich nicht viel mit unserer heimischen Kartoffel gemein. Im Vergleich zu herkömmlichen Kartoffeln enthalten Süßkartoffeln mehr Vitamin A und E. Zudem sind sie reich an Ballaststoffen und anderen Nährstoffen und gelten daher als sehr gesund und nahrhaft. Nur 100 Gramm Süßkartoffeln decken ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin E. Außerdem verfügen Süßkartoffeln über eine antientzündliche Wirkung und können sich positiv auf den Blutzuckerspiegel, die Cholesterinwerte und die Verdauung auswirken. Süßkartoffeln sind ein wahres Fit-Food. Mit gerade einmal 90 Kcal pro 100 Gramm sind sie nämlich verhältnismäßig kalorienarm und halten lange satt.

Wie lange brauchen Süßkartoffeln in der Mikrowelle?

Die Garzeit hängt von der Leistung deiner Mikrowelle und der Größe der Süßkartoffel ab. Der Richtwert ist: Eine Minute garen pro 100 Gramm Süßkartoffel. Dementsprechend würde eine mittelgroße Süßkartoffel von 700 Gramm bei voller Leistung (1000 Watt) ungefähr sieben Minuten brauchen, bis sie gar ist. Bereitest du gleich zwei Süßkartoffeln in der Mikrowelle zu, verlängere die Gardauer um etwa fünf Minuten.

Süßkartoffel aus der Mikrowelle: Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Süßkartoffel gründlich waschen

Wasche deine Süßkartoffel unter fließendem lauwarmen Wasser ab und schrubbe sie, wenn möglich, mit einer Gemüsebürste sauber. Die Schale sollte frei von Schmutz sein. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn du die Schale gerne mitisst. Nach der Reinigung tupfst du die Oberfläche der Knolle rund herum mit einem Küchenpapier trocken. 

2. Süßkartoffel mit der Gabel einstechen

Wenn du eine Süßkartoffel in der Mikrowelle garen möchtest, ist dieser Schritt wichtig. Steche mit einer Gabel oder einem Zahnstocher ungefähr sechs bis acht Löcher in die Schale der Knolle. Die Löcher müssen nicht tief sein. Alternativ kannst du auch ein großes X auf die Oberseite der Süßkartoffel schneiden. 

Gut zu wissen: In der Mikrowelle wird die Süßkartoffel in wenigen Sekunden sehr heiß und es bildet sich Dampf zwischen der Schale und dem Kartoffelinneren. Wenn du keine Löcher in die Schale machst, kann der Dampf nicht entweichen und die Süßkartoffel platzt womöglich. Möchtest du noch mehr Zeit einsparen, kannst du die Süßkartoffel vor dem Garen auch in Scheiben schneiden. 

3. Süßkartoffel einwickeln

Befeuchte ein Küchenhandtuch mit kaltem Wasser und wickle die Knolle darin ein. Achte darauf, dass die ganze Süßkartoffel bedeckt ist. Durch das feuchte Tuch entsteht Dampf, der dafür sorgt, dass die Süßkartoffel nicht zu viel Wasser verliert und dadurch in sich zusammenschrumpft. Außerdem wird die Schale durch das feuchte Tuch schneller weich.

Achtung: Im Ofen erfreut sich Alufolie zwar großer Beliebtheit, aber verzichte in der Mikrowelle unbedingt darauf. Durch die Metallfolie kann es schnell zur Funkenbildung und damit zur Zerstörung des Geräts kommen!

4. Süßkartoffel in der Mikrowelle garen

Gare die Süßkartoffel entsprechend unserer Richtwerte (siehe oben) etwa zwischen sieben und zwölf Minuten. Nach ungefähr der Hälfte der Garzeit solltest du die Süßkartoffel einmal umdrehen, sodass sie von beiden Seiten gleichmäßig gekocht wird. Ist die Zeit um? Dann kannst du den Gabeltest machen. Pikse mit einer Gabel in die Kartoffel, um zu prüfen, ob sie weich genug ist. Ist sie dir noch zu fest, dann lasse sie einfach für eine weitere Minute in der Mikrowelle kochen und teste dann erneut. 

5. Süßkartoffel abkühlen lassen 

Ist die Süßkartoffel fertig? Dann kannst du sie vorsichtig (Achtung: sehr heiß) aus der Mikrowelle herausholen. Entferne das Küchentuch und platziere sie zum Abkühlen für ungefähr fünf Minuten auf einem kalten Teller. Möchtest du die Süßkartoffel für später aufheben? Dann wickle sie vorsichtig in Alufolie ein. So bleibt sie bis zu einer Stunde warm. 

6. Süßkartoffel aufschneiden und garnieren

Schneide die Süßkartoffel vorsichtig der Länge nach auf. Jetzt kannst du die Hälften entweder pur genießen oder mit Zutaten deiner Wahl garnieren.
Tipp: Gib einen Teelöffel Olivenöl und etwas Salz auf die Süßkartoffel. Das verbessert die Aufnahme des sehr gesunden Beta-Carotins, das in Süßkartoffeln enthalten ist. 

Topping-Ideen für dein Süßkartoffelgericht

Diese Beilagen passen super zur herzhaften Süßkartoffel:

  • Grobes Salz und Pfeffer
  • Avocado
  • Tomatensalsa
  • Käse, beispielsweise Feta oder geriebener Gouda
  • Sour Cream oder Kräuterquark
  • Hüttenkäse
  • Schinken oder Speckwürfel

Bist du besonders experimentierfreudig, kannst du aus der Süßkartoffel auch ganz einfach eine Nachspeise zaubern. Denn durch ihren leicht süßlichen Geschmack passen auch süße Beläge hervorragend zur Süßkartoffel: 

  • Skyr oder Joghurt
  • Honig oder Agavendicksaft
  • Schokosauce
  • Beeren oder Obst deiner Wahl
  • Granola
  • Zimt 

Kann man die Süßkartoffel roh essen? 

Ja. Süßkartoffeln eigenen sich wunderbar als rohe Gemüsesticks zum Dippen oder gewürfelt im Salat. Achte aber darauf, dass du sie roh in Maßen verzehrst, denn die Süßkartoffel ist wie viele andere Gemüsesorten auch reich an Oxalsäure. Und die ist in großen Mengen nicht gut für den Körper und kann beispielsweise zu Verdauungsproblemen führen. 

Kann man die Schale der Süßkartoffel essen?

Du kannst die Schale der Süßkartoffel ohne Bedenken mitessen. Denn anders als bei der Kartoffel, deren Schale den Giftstoff Solanin enthält und die sich daher zumindest in größeren Mengen nicht zum Verzehr eignet, ist das bei der Süßkartoffel nicht der Fall. Im Gegenteil: Die Schale der Süßkartoffel ist sogar gesund, da in ihr der Stoff Caiapo enthalten ist. Diesem wird nachgesagt, den Cholesterinspiegel und die Blutzuckerwerte zu senken und sich positiv auf das Immunsystem auszuwirken. Achte aber darauf, dass du die Schale vorher gut reinigst – am besten mit einer Gemüsebürste. 

Lesetipps: Noch mehr Lust auf Süßkartoffel-Rezepte? Dann probier' mal unser Süßkartoffel-Curry oder wie wär's mit Süßkartoffel-Toast oder Süßkartoffel-Pommes selber machen?

Brigitte

Mehr zum Thema