VG-Wort Pixel

Süßkartoffel-Eintopf mit Pistazien-Pesto

Süßkartoffel-Eintopf mit Pistazien-Pesto
Foto: Thomas Neckermann
Süßkartoffeln, Erbsen und Kartoffeln gesellen sich in diesem schnellen, vegetarischen Eintopf zueinander. Der Pfiff: Das Pistazien-Pesto rundet diesen perfekt ab!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 49 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Kartoffel (groß)

Süßkartoffel

Stange Stangen Lauch

Milliliter Milliliter Olivenöl

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Pistazien

Bund Bund Basilikum

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm TK-Erbsen


Zubereitung

  1. Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen, abspülen und in Würfel schneiden. Porree putzen, abspülen und klein schneiden. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Kartoffel- und Süßkartoffelwürfel darin andünsten. Mit Brühe auffüllen und etwa 15 Minuten kochen lassen.
  2. Knoblauch abziehen und klein schneiden. Pistazien hacken, Basilikum abspülen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob schneiden. Knoblauch, Pistazien, Basilikum und restliches Olivenöl im Blitzhacker fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Erbsen noch gefroren in den Eintopf geben, kurz aufkochen lassen und 1 EL Pistazien-Pesto einrühren. Den Eintopf auf Suppentassen verteilen und mit dem restlichen Pesto servieren.
Tipp Hier erfahrt ihr, wie ihr Süßkartoffeln kochen und zubereiten könnt.

Dieses Rezept ist in Heft 06/2018 erschienen.


Mehr Rezepte