VG-Wort Pixel

Süßkartoffelschnee

suesskartoffeln-500.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Knallfarben sind im Trend - nicht nur in der Mode, sondern auch auf dem Teller! Für die leuchtend orangene Farbe sorgen Süßkartoffeln. Echtes Soul Food, auch weil sich das Gericht so schön löffeln lässt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 430 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Süßkartoffel

Gramm Gramm Kartoffel

Salz

Scheibe Scheiben Toastbrot

Gramm Gramm Parmesan

Zweig Zweige Rosmarin

Gramm Gramm Butter

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen, abspülen und in Stücke schneiden. Zusammen in Salzwasser 15 Minuten kochen, abgießen und abtropfen lassen. Den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen. Vom Toastbrot rundherum die Rinde abschneiden und das Brot fein reiben. Den Parmesan ebenfalls reiben.
  2. Rosmarin abspülen, trocken schütteln, die Nadeln von den Stielen zupfen und hacken. Rosmarin, Toast und Parmesan mischen. Die Kartoffelwürfel durch eine Kartoffelpresse locker direkt auf ofenfeste Portionsteller oder in eine große Auflaufform drücken. Den „Süßkartoffelschnee“ mit der Bröselmischung bestreuen. Die Butter in Flöckchen darauf verteilen, unter dem Grill 3-5 Minuten bräunen. Mit Pfeffer würzen und sofort servieren.
  3. Der Süßkartoffelschnee schmeckt zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder mit Kräuterquark.
Tipp Schön würzig wird’s, wenn die Brösel zum Bestreuen mit 30 g Schinken- oder Speckwürfel gemischt und dann überbacken werden.

Wir zeigen euch, was die beliebte Süßkartoffel sonst noch alles kann.


Mehr Rezepte