VG-Wort Pixel

Sukkade-Reis

Sukkade-Reis mit Piment und Nelken
Foto: Thomas Neckermann
Köstliche Beilage: Der Reis mit Orangeat, Zitronat, Pinienkernen und Gewürzen passt zu mild gewürzten Fisch- und Geflügelgerichten. Mit gebratenem Gemüse wie Paprika, Zucchini oder roter Bete wird auch schnell ein vegetarisches Hauptgericht daraus.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 360 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Fadennudeln

Gramm Gramm Butterschmalz

Messersp. Messersp. Piment (gemahlen)

Messersp. Messersp. Nelken

Gramm Gramm Basmati Reis

Gramm Gramm Zitronat

Gramm Gramm Orangeat

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Gramm Gramm Pinienkerne (oder Mandelstifte)

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Nudeln im heißen Butterschmalz goldbraun rösten, so zerkochen sie nicht. Gewürze dazugeben und auch kurz anbraten.
  2. Reis, Orangeat, Zitronat dazugeben und unter Rühren andünsten. Die Brühe dazugießen und aufkochen lassen. Den Topf schließen und den Reis auf der ausgeschalteten Herdplatte 20 Minuten quellen lassen.
  3. Die Pinienkerne oder Mandelstifte (sind preiswerter) in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Pinienkerne und den fertigen Reis mischen, mit Salz abschmecken und servieren.
Tipp Der Reis ist sehr geschmacksintensiv und passt zu mild gewürzten Fisch- und Geflügelgerichten.

Mit gebratenem Gemüse (z. B. Paprika, Zucchini oder roter Bete) wird auch schnell ein vegetarisches Hauptgericht daraus.

Der Sukkade-Reis eignet sich hervorragend als Beilage für euer Essen zu Weihnachten.


Mehr Rezepte