VG-Wort Pixel

Surf & Turf mit Parmesankruste und Serviettenknödel

Surf & Turf mit Parmesankruste und Serviettenknödel
Foto: Katrin Winner
Als Surf and Turf bezeichnet man eine Kombination aus Meeresfrüchten und Fleisch. In diesem Fall gesellen sich Garnelen zu einem Rinderfilet, dazu gibt's Knödel und Erbsenpüree. 
Koch: Gastrezept
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Zutaten

Für
5
Portionen

Für das Surf & Turf:

Gramm Gramm Rinderfilets

Salz, Pfeffer

EL EL Öl

EL EL Aceto Balsamico

Milliliter Milliliter Rinderbrühe (Kalbsbrühe)

Gramm Gramm Parmesan

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Weißbrote (Brösel)

EL EL Kräuter (gehackt)

Riesengarnelen (küchenfertig)

Knoblauchzehen

Zweig Zweige Thymian

EL EL Olivenöl

Für die Serviettenknödel:

Gramm Gramm Brötchen (vom Vortag)

Schalotten

Gramm Gramm Butter

Milliliter Milliliter Milch

Salz

Muskat (frisch gerieben)

Bund Bund Petersilie

Ei

Pfeffer

EL EL Butter (geklärt; Butterschmalz)

Für das Erbsen-Minz-Püree:

Gramm Gramm TK-Erbsen

Salz, Pfeffer

Minzblätter (gehackt)

EL EL Butter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Surf & Turf

  2. Das Rinderfilet in 5 Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Den Bratensatz mit Balsamico ablöschen, mit der Brühe auffüllen und 2 Minuten köcheln lassen.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Für die Kruste den Parmesan reiben. Butter, Brösel, Kräuter und geriebenen Parmesan mischen. Die Rinderfilets mit der Mischung belegen. Das Fleisch im Ofen rosa garen, dabei wird die Parmesankruste knusprig braun.
  4. Inzwischen Garnelen putzen. Knoblauch schälen und mit dem Handballen andrücken. Thymian waschen und trocken schütteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Garnelen mit angedrücktem Knoblauch und Thymian darin anbraten.
  5. Für die Knödel

  6. Brötchen in 2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Schalotten schälen, würfeln und in der Butter andünsten. Die Milch dazugießen und aufkochen, mit Salz und 1 Prise Muskatnuss würzen. Die heiße Milch über die Brötchen geben und mit Folie bedeckt 30 Minuten ziehen lassen.
  7. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit dem Ei unter die Brötchenmasse mischen, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskatnuss abschmecken
  8. Eine Lage Frischhaltefolie auf eine Lage Alufolie legen. Den Teig entlang der Mitte darauf verteilen, eng aufrollen. In heißem Wasser 40 Minuten pochieren.
  9. Knödel auskühlen lassen. Folie entfernen. In 2 cm dicke Scheiben schneiden. Knödel in geklärter Butter anbraten.
  10. Für das Erbsen-Minz-Püree

  11. Die Erbsen in kochendem Salzwasser garen. Pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Minze waschen, trocken tupfen und fein hacken. Minze und Butter hinzufügen.
  12. Das Surf & Turf mit je 2 Knödelscheiben und dem Erbsenpüree anrichten.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Das perfekte Dinner – Einfach genial", erschienen im ZS Verlag. Dazu passen Spinatsalat mit Lachs als Vorspeise und Beerentraum mit Granatapfel zum Dessert.

Das perfekte Dinner: Einfach genial

Mehr Rezepte