VG-Wort Pixel

Surf-and-Turf-Schaschlik

Und noch mal Surf and Turf - diesmal als feiner Schaschlik-Spieß. Rinderfilet und Riesengarnelen werden abwechselnd aufgespießt, dazu gibt's einen bunten Würfelsalat und würzige Wasabi-Mayo. Zum Rezept: Surf-and-Turf-Schaschlik
Foto: Janne Peters
Bei Surf and Turf werden Meeresfrüchte und Fleisch kombiniert - so auch bei diesen feinen Schaschlik-Spießen: Rinderfilet und Riesengarnelen werden abwechselnd aufgespießt. Dazu: Würfelsalat und würzige Wasabi-Mayo.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 105 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
16
Stück

Gramm Gramm Rinderfilets

Zwiebel

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Kräuter (frisch, z. B. Rosmarin, Thymian etc.)

Milliliter Milliliter Öl (neutral, z. B. Rapsöl)

Milliliter Milliliter Rotwein

Riesengarnelen (geschält, ohne Kopf, pro Stück ca. 30 g)

EL EL Sesam

EL EL schwarzer Sesam

Für den Würfelsalat:

gelbe Paprika

Salatgurke

Fleischtomate

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Kreuzkümmel

EL EL Zitronensaft

EL EL Olivenöl

Für die Wasabi-Mayo:

Gramm Gramm Salatcreme (leicht)

TL TL Wasabi Paste (im Asialaden)

Apfel

TL TL Sternanis (gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fleisch abspülen und in 16 Stücke schneiden. Für die Marinade Zwiebel und Knoblauch grob hacken. Kräuter abspülen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. Mit 50 ml Öl und Rotwein in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer sämigen Marinade verschlagen. Die Fleischstücke darin etwa 4 Stunden marinieren.
  2. Marinade abtupfen und das Fleisch in einer Pfanne in 1 EL heißem Öl rundherum etwa 3 bis 4 Minuten braun braten. Auf Küchenkrepp abkühlen lassen. Garnelen abspülen, evtl. den Darm entfernen und trocken tupfen. Beide Sesamsorten mischen. Die Garnelen im Sesam wälzen. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin 4 bis 5 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Für den Salat:

  4. Gemüse abspülen und trocken reiben. Paprika halbieren, Kerne entfernen. Gurke längs halbieren und die Kerne herauskratzen. Tomate halbieren. Das Gemüse fein würfeln, mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zitronensaft und Olivenöl abschmecken. Jeweils eine Garnele und ein Stück Fleisch auf einen Spieß stecken und auf dem Gemüse anrichten.
  5. Für die Mayo:

  6. Salatcreme mit Wasabipaste verrühren. Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln. Apfelstücke unter die Mayo rühren. Alles mit Sternanis, Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Kalkulieren Sie 4 Stunden Wartezeit bei der Zubereitung ein.

Buffet an Weihnachten: Festliche Rezepte

Mehr Rezepte