VG-Wort Pixel

Sushi-Reis kochen – das Grundrezept

Brigitte
Sushi-Reis kochen
Foto: Chaiwat Hemakom
Beim Sushi selber machen kommt es vor allem auf den perfekten Reis an. Wie Sushi-Reis kochen funktioniert, verraten wir euch in unserem Rezept. 
Fertig in 50 Minuten + 15 Minuten Ruhezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegan, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 242 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Sushi-Reis

250

Gramm Gramm Sushi Reis (japanischer Rundkornreis)

350

Milliliter Milliliter Wasser

Für das Sushizu (Würzmischung)

50

Milliliter Milliliter Reisessig (Sushizu)

25

Gramm Gramm Zucker

0.5

TL TL Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Sushi-Reis

  2. Gib den Sushi-Reis in ein Sieb und spüle ihn mit kaltem Wasser so lange ab, bis das ablaufende Wasser nicht mehr trüb ist. Anschließend den Reis für etwa 15 Minuten in klarem Wasser ruhen lassen.
  3. Sushi-Reis nach der Ruhezeit abgießen und zusammen mit 350 ml Wasser in einen Topf geben. Einmal aufkochen lassen und dann für etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend den Herd ausschalten, ein Leinen- oder Küchentuch zwischen Topf und Deckel klemmen und den Reis erneut für etwa 20 Minuten ruhen lassen.
  4. Für das Sushizu

  5. Während der Reis abkühlt, kann das Sushizu zubereitet werden. Dafür Reisessig mit Zucker und Salz in einem kleinen Topf erwärmen. Dabei solange umrühren, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Anschließend abkühlen lassen.
  6. Den Sushi-Reis noch warm in eine große und flache Schüssel füllen. Mithilfe eines großen Holzlöffels auflockern und das die Sushizu-Würzmischung unterrühren. Am besten klappt es, wenn mit dem Löffel Furchen in den Reis gezogen werden. So kann er schneller abkühlen und die Reiskörner werden nicht zerquetscht.
  7. Anschließend sollte der Sushi-Reis noch etwa 10-15 Minuten abkühlen, bevor man damit Sushi zubereiten kann kann.
Tipp Wie ihr Sushi selber machen könnt, erfahrt ihr hier.

Sushi-Reis kochen ist gar nicht so schwer. Wenn man es einmal raus hat, klappt es ganz einfach. Jetzt beantworten wir euch noch ein paar häufig gestellte Fragen.

Welchen Reis für Sushi?

Der perfekte Reis für Sushi ist japanischer Rundkorn-Reis. Dieser besitzt viel Feuchtigkeit und zeichnet sich durch seine besonderen Klebeigenschaften aus. Bei uns bekannter Langkornreis wie Basmatireis oder Jasminreis ist für Sushi ungeeignet. Er ist nicht saugfähig und klebrig genug. Meistens verwendet man Reis der Kategorie Japonica für Sushi. Koshihikari ist darunter eine sehr hochwertige und beliebte Sorte.

Wo Sushi-Reis kaufen?

Japanischen Sushi-Reis bekommt ihr in vielen Supermärkten, in Asia-Shops oder im Internet.

Was kann man statt Sushi-Reis nehmen?

Wenn ihr keinen Sushi-Reis zu Hause habt, könnt ihr auch andere Rundkorn-Reissorten wie Milchreis oder Risottoreis verwenden.

Warum Sushi-Reis waschen?

Durch das Waschen des Sushi-Reis wird überschüssige Stärke abgespült, damit der Reis nicht zu stark klebt. Zudem werden eventuelle Fremdstoffe ausgewaschen.

Wie Sushi-Reis würzen?

Traditionell wird Sushi-Reis mit einer Würzmischung aus Reisessig, Zucker und Salz gewürzt. Sie verleiht dem Sushi den authentischen Geschmack. Man kann das sogenannte Sushizu selbst zubereiten oder auch schon fertig in der Flasche als Sushiessig kaufen.

Wenn ihr noch mehr zum Thema Sushi-Reis richtig würzen wissen wollt, klickt in unseren Artikel.

Wie viel Sushi-Reis pro Person?

Wie viel Sushi-Reis man pro Person braucht, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zum einen davon, wie viel die jeweilige Person isst und vor allem auch von der Art des Sushis, welches hergestellt werden soll. Inside-out-Sushi und Nigiri benötigt mehr Reis als Maki beispielsweise. Als Faustformel würden wir empfehlen, immer 250 Gramm Sushi-Reis für etwa 3-4 Personen zu kochen. Die Mengenangabe bezieht sich dabei auf den ungekochten Reis. Aus dieser Menge Reis lassen sich etwa 8-10 Noriblätter mit Sushi-Reis füllen.

Wie lange Sushi-Reis abkühlen lassen?

Nach der Zubereitung des Sushi-Reis solltet ihr ihn etwa 10-15 Minuten abkühlen lassen, sodass er mit den Händen leicht zu verarbeiten ist und die Noriblätter durch die Wärme nicht aufweicht.