VG-Wort Pixel

Sushi-Reissalat - Chirazasushi

Sushi-Reissalat - Chirazasushi
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 74 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Shiitake-Pilze (getrocknet)

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Sushi Reis (japanisch)

Milliliter Milliliter Sushi Essig

TL TL Salz

Karotte

EL EL Sojasauce

TL TL Shimaya Würzpulver (japanisches Fischsuppenpulver, Asia-Laden; oder Instant-Rinderbrühe)

Eier

TL TL Speisestärke (gestr.)

EL EL Sake (jap. Reiswein)

TL TL Öl

Blatt Blätter Algenblätter (getrocknet, Nori)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Shiitake-Pilze in 1/4 l warmem Wasser mit 1 Prise Zucker für 2 Stunden einweichen. Den Reis auf einem Sieb gründlich waschen und 10 Minuten abtropfen lassen. Reis mit 440 ml Wasser in einen Topf mit schwerem Boden und gut schließendem Deckel geben. Im geschlossenen Topf aufkochen, Topf öffnen und den Reis 3 bis 5 Minuten kochen, bis das Wasser fast vollständig verdampft ist. Den Topf schließen, die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und den Reis 30 Minuten ausquellen lassen.
  2. Inzwischen Essig, 20 Gramm Zucker und 1,5 TL Salz aufkochen. Den Reis in eine große, flache Schüssel geben und mit der heißen Essiglösung beträufeln. Den Reis mit einem Teigspatel kreuzweise immer wieder einschneiden und leicht befächeln, damit er schnell auskühlt und nicht nachgart. Die Karotten schälen und erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden. Die eingeweichten Pilze in Streifen schneiden. 200 ml Pilz-Einweichwasser mit der Sojasoße, 2 TL Zucker und dem Dashipulver aufkochen. Karottenstifte und Pilze darin 6 bis 8 Minuten kochen. In der Brühe abkühlen lassen.
  3. Eier verquirlen, aber nicht schaumig schlagen. Mit 2 TL Zucker, 0,5 TL Salz, Speisestärke und Sake verrühren. Eine kleine Pfanne dünn mit Öl ausstreichen und nacheinander 5 hauchdünne Omeletts backen. Abkühlen lassen und in feine Streifen schneiden. Den Sushi-Reis in eine flache Schale geben und mit dem Gemüse, den Omelettstreifen und dem fein geschnittenen Algenblatt anrichten.