VG-Wort Pixel

Tagliatelle mit Lauch-Carbonara

Tagliatelle mit Lauch-Carbonara
Foto: Tobias Pankrath
Dieses Pasta-Gericht ist fix gezaubert und braucht kaum Zutaten, um richtig lecker zu sein. Allerdings ist der würzige Pecorino hier die wichtigste Zutat. Je besser der Pecorino, desto leckerer die Pasta!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 690 kcal, Kohlenhydrate: 70 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Tagliatelle

Salz

Gramm Gramm Pecorino

Gramm Gramm Lauch

Stiel Stiele glatte Petersilie

EL EL Olivenöl

Eigelb (frisch)

frisch gemahlener Pfeffer

Pecorino (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Tagliatelle in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen. Pecorino fein reiben.
  2. Porree putzen, längs halbieren, gründlich abspülen und fein würfeln. Petersilie abspülen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Porree und Petersilie darin 2 Minuten anbraten.
  3. Tagliatelle abgießen, dabei etwa 100 ml Kochwasser auffangen. Nudeln und Kochwasser zum Porree geben. Pfanne zur Seite ziehen, Eigelb zufügen und sofort gut unterrühren, dann den Käse unterheben. Pfanne zurück auf den Herd stellen und solange rühren, bis die Soße cremig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Tagliatelle anrichten, Pecorino fein hobeln und mit etwas Pfeffer darüberstreuen. Sofort servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2021 erschienen.