VG-Wort Pixel

Tandoori-Hähnchenkeulen

Tandoori-Hähnchenkeulen
Foto: Michael Holz
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 470 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 46 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Stück Stück Ingwer (frisch, etwa 40 g)

Knoblauchzehen

TL TL Limetten

TL TL Garam Masala (fertige Gewürzmischung)

TL TL Bockshornklee

TL TL Asafoetida (getrocknetes und gemahlenes Harz einer asiatischen Riesenfenchelart)

TL TL Cayennepfeffer

rote Speisefarbe (rot oder gelb)

Salz

EL EL Öl

EL EL Joghurt

Hähnchenschenkel (à etwa 250 g)

Fett (für die Form)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen und beides fein hacken. 1-2 Limetten auspressen und 5 EL Saft abmessen. Garam Masala, Bockshornklee, Asafoetida, Cayennepfeffer, Limettensaft, Speisefarbe, Ingwer, Knoblauch, Salz und Öl im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Joghurt unterrühren.
  2. Hähnchenkeulen im Gelenk in Ober- und Unterkeule teilen und die Haut abziehen. Hähnchenfleisch mit der Paste bestreichen und etwa 2 Stunden marinieren lassen. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Die Hähnchenkeulen in eine gefettete ofenfeste Form legen und im Ofen etwa 30 Minuten braten, dabei die Hähnchenteile einmal wenden. Restliche Limette abspülen, in Spalten schneiden und auf den Hähnchenkeulen anrichten.
Tipp Dazu: Joghurt mit gehackter Minze. Schneller geht es mit fertiger Tandoori-Paste (aus dem Asia-Laden oder Supermarkt). Als Beilage passen Fladenbrote mit Koriander
Bei uns findet ihr weitere leckere Hähnchen-Rezepte.

Mehr Rezepte