VG-Wort Pixel

Tandoori-Huhn

Tandoori-Huhn
Foto: Thomas Neckermann
Die Hühnerkeulen werden mit der aromatischen Tandoori-Paste aus Knoblauch, Ingwer und Gewürzen mariniert und anschließend im Backofen gebacken. Köstlich!
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 565 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 75 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Hähnchenschenkel (große, ohne Knochen; etwa 1,4 kg, am besten Bio)

Gramm Gramm Butter

rote Zwiebel

Stängel Stängel Koriander

Tandoori-Paste

Knoblauchzehen

Zwiebel (rot)

Gramm Gramm Ingwerwurzeln

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Sahnejoghurt (10 % Fett)

TL TL Salz

TL TL Garam Masala

TL TL Kreuzkümmel (Cumin)

TL TL Koriander

TL TL Kurkuma

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fleisch abspülen, trocknen und jedes Stück in 4 Teile schneiden. Die Haut einritzen, ohne in das Fleisch zu schneiden, damit später die Tandoori-Paste besser einziehen kann.
  2. FÜR DIE TANDOORI-PASTE

  3. Knoblauch und Zwiebel abziehen. Ingwer dünn schälen. Chili halbieren, entkernen (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Alles klein schneiden. Zitrone abspülen, trocknen, 1 EL Schale abreiben. Den Saft auspressen. Alle Zutaten und Gewürze in eine Schüssel geben und pürieren.
  4. Tandoori-Paste und Fleisch in eine große Schüssel geben. Hühnerstücke kräftig mit der Paste einreiben (mit Küchenhandschuhen arbeiten, damit die Hände nicht verfärben). Über Nacht im unteren Teil des Kühlschranks marinieren.
  5. Backofen auf 250 Grad, Umluft 230 Grad, Gas Stufe 6-7 vorheizen.
  6. Die Fettpfanne des Backofens mit Butter ausstreichen, Fleisch darauflegen, Pfanne mit Alufolie fest abdecken. Im Backofen auf der unteren Schiene etwa 50 Minuten backen.
  7. Zwiebeln abziehen, in Spalten schneiden. Koriander abspülen, trocknen. Tandoori-Huhn mit Zwiebeln und Koriander anrichten.
Tipp Das dunkle Keulenfleisch ist aromatischer und saftiger, Filet "schlanker", aber auch trockener.
Dazu passt Basmati-Reis und Papaya-Raita aus Joghurt.

Hier findet ihr weitere leckere Hähnchen-Rezepte.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2017 erschienen.


Mehr Rezepte