Tannenbäumchen

Zutaten

Stück

Teig:

  • 100 Gramm Butter (kalt)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • Mehl (zum Ausrollen)

Deko:

  • 50 Gramm Zuckerperlen (klein, oder anderer Gebäckschmuck)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

28 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Die Butter in kleine Stücke schneiden. Butter, Vanillezucker, Mehl, Zucker, Eigelb und Salz zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einem flachen Fladen formen und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl etwa 1/2 cm dick ausrollen und etwa 20 Tannenbäumchen daraus ausstechen.
  3. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den Zuckerperlen und dem Gebäckschmuck verzieren. Oben jeweils mit einem Schaschlikspieß ein Loch hineinbohren. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen etwa 8 bis 10 Minuten backen. Vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Bei jedem Keks ein Band durch das Loch ziehen und in einer Blechdose aufbewahren.

Tipp!

Das Loch für den Aufhänger nicht zu nah am Rand platzieren, es könnte sein, dass der Teig dann reißt und der Anhänger herunter fällt.

Sollen die Bäumchen mit Guss verziert werden, etwa 100 Gramm Puderzucker und etwa 1 EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren. Mit etwas grüner Speisefarbe einfärben und die Tannenbäumchen damit bestreichen. Die Bäumchen mit Zuckerperlen oder Sternchen verzieren, solange der Guss noch feucht ist. Dann trocknen lassen.

Hier gibt es noch mehr Ideen für Mürbeteigplätzchen, denn Mürbeteig ist in der Weihnachtsbäckerei wirklich wahnsinnig vielseitig einsetzbar. Übrigens: Mürbeteig eignet sich perfekt zum Plätzchen ausstechen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!