Tarte Soleil (französischer Sonnenkuchen)

Die Tarte Soleil gibt's auch in herzhaft, etwa mit Käse fürs Silvesterbuffet, die süße Tarte macht sich dort aber ebenfalls gut – zum Beispiel statt Berliner.

Zutaten

Stück

TEIG

  • 200 Milliliter Milch
  • 500 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
  • 80 Gramm Butter
  • 2 Bio-Eier
  • 1 TL Salz
  • Mehl (zum Bearbeiten)

FÜLLUNG

  • 80 Gramm getrocknete Feigen
  • 60 Gramm Cashew
  • 2 EL Amaretto (Mandellikör)
  • 5 EL Schlagsahne
  • 120 Gramm Butter (weich)
  • 2 TL Zimt (gemahlen)
  • 3 EL Zucker
  • 1 Bio-Eigelb
  • 2 EL Mandelblätter
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

44 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

FÜR DEN TEIG

  1. Milch lauwarm erwärmen. Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte ein Mulde drücken. 3 EL Milch, 1 EL Zucker und Hefe in der Mulde kurz verrühren. Zugedeckt etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Inzwischen Butter lauwarm schmelzen. Eier, restlichen Zucker, Butter, Salz und restliche lauwarme Milch ebenfalls in die Mitte des Mehls geben. Alles mit den Knethaken des Handrührers glatt verkneten. Abgedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Hefeteig mit einem Teigschaber auf einer bemehlten Arbeitsfläche ach drücken und mehrmals falten. Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

FÜR DIE FÜLLUNG

  1. Feigen hacken. Mit Cashewkernen, Amaretto und 3 EL Sahne fein pürieren. Butter, Zimt und Zucker mit den Quirlen des Handrührers luftig aufschlagen. Feigenmischung unterrühren.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Den Teig halbieren, eine Hälfte auf wenig Mehl zu einem runden Fladen (etwa Ø 35 cm) ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Buttermischung darauf verstreichen, dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen.
  4. Zweite Teigportion in gleicher Größe ausrollen, auf den bestrichenen Teig legen. In die Mitte eine kleine Schale (etwa Ø 7 cm) legen und leicht andrücken. Die äußeren Teigränder rundherum mit den Fingern zusammendrücken und verschließen. Für die „Sonnenstrahlen” mit einem Messer bis zur Schale in der Mitte etwa 16 Tortenstücke einschneiden. Jedes Teigstück wie eine Kordel etwas aufdrehen. Das Schälchen entfernen.
  5. Eigelb und restliche Sahne verquirlen, Teig damit bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 15–20 Minuten goldbraun backen. Evtl. mit Puderzucker bestäuben und am besten noch lauwarm servieren.

Tipp!

Herzhafte Tarte Soleil mit Käse:

Falls ihr die Tarte Soleil herzhaft zubereiten wollt, solltet ihr im Hefeteig den Zucker weglassen.

Für die Füllung 100 g geriebenen Käse (z. B. Gruyère) mit 300 g Doppelrahm-Frischkäse, 1 Prise Muskatnuss, 1/4 TL Cayenne-Pfeffer und Salz verrühren. Wie oben beschrieben auf den Teig streichen und wie im Rezept weiterverfahren. Statt Mandelblättchen mit Schwarzkümmel bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2019 erschienen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!