Tarte Tatin

Mit Tarte Tatin haben sich die Franzosen ein köstliches Rezept für ausgedacht. Kuchen schmeckt am allerbesten, wenn er noch lauwarm ist.

Zutaten

Stück

Mürbeteig

  • 200 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Butter (kalt)
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Mehl (zum Ausrollen)

Karamell

  • 50 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Butter

Belag

  • 3 Äpfel
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

89 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Mürbeteig:

  1. Mehl, Butter in kleinen Flöckchen, Zucker, Salz und Ei zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.

Für den Karamell:

  1. Zucker und Butter in einer Pfanne bei großer Hitze goldbraun karamellisieren lassen. Flüssigen Karamell auf 2 Tarteformen (Durchmesser 18-20 cm) oder ofenfeste Pfannen (auf den Griff achten!) verteilen und fest werden lassen.

Für den Belag:

  1. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Äpfel in sehr dünne Spalten schneiden und schuppenartig auf dem harten Karamell verteilen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Mürbeteig in 2 Portionen teilen. Jede Portion auf wenig Mehl rund und 2-3 cm größer als die Formen ausrollen. Mürbeteig auf die Äpfel legen und dabei die Teigränder an den Seiten mit einem Messer etwas nach unten auf den Formboden drücken, damit später ein kleiner Rand entsteht.
  3. Tartes im Ofen 18-20 Minuten backen. Lauwarm abkühlen lassen und auf Teller stürzen.

Apfelkuchen: Die besten Rezepte auf einen Blick, zusammengestellt von der BRIGITTE.de-Redaktion.

Délicieux: Französische Desserts auf BRIGITTE.de

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!