Tarte Tatin mit Süßkartoffeln und Salbei

Eine spannende Mischung aus Süßkartoffeln und Haselnüssen wurde in diesem Gericht kreiert. Für die Tarte Tatin eignet sich am besten eine spezielle Tarte-Tatin-Form oder eine Pfanne mit ofenfesten Griffen.

Ähnlich lecker
Tarte TatinSüßkartoffel-RezepteKuchenTarte
Zutaten
für Portionen
Für den Teig
  • 50 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
  • 75 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Vollkornweizenmehl
  • 100 Gramm Butter (kalt)
  • Salz
  • 1 Ei (Bio)
Für den Belag
  • 300 Gramm Süßkartoffel (Bataten)
  • 100 Gramm Schalotte
  • 25 Gramm Zucker
  • 25 Gramm Butter
  • 3 Zweige Salbei
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1,5 EL Haselnüsse (ganz)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Teig:
  1. Gemahlene Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett so lange rösten, bis sie zu duften beginnen. Auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. Beide Mehlsorten, Haselnüsse, Butterwürfel, Salz und Ei zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier zu einem Fladen (Ø 28 cm) ausrollen und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
Für den Belag:
  1. Die Süßkartoffeln schälen, Schalotten abziehen, beides in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren, Butter zufügen und die Mischung auf den Boden einer Tarte-Form (Ø 28 cm) gießen. Oder die Zucker-Butter-Mischung in der Pfanne lassen, Tarte darin später auch backen (siehe Tipp).
  4. Die Hälfte der Salbeiblätter und die Haselnusskerne in den Karamell streuen. Dann die Süßkartoffel- und Schalottenscheiben gleichmäßig darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den ausgerollten Teig auf die Süßkartoffelscheiben legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte etwa 20 Minuten backen.
  6. Herausnehmen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Teig vom Formrand lösen und die Tarte auf eine Kuchenplatte stürzen. Restliche Salbeiblätter darüberstreuen und eventuell mit Pfeffer würzen.
Tipp!

Für die Tarte Tatin eignet sich entweder eine spezielle Tarte-Tatin-Form (z.B. von Emile Henry) oder eine Pfanne mit ofenfesten Griffen.

Weitere Rezepte
Nuss Rezepte

Noch mehr Rezepte