VG-Wort Pixel

Tartiflette Himmlischer Kartoffelauflauf auf französische Art

Tartiflette: Französischer Kartoffelauflauf
© margouillat photo / Shutterstock
Tartiflette ist ein französischer Kartoffelauflauf mit Zwiebeln und Speck, der mit würzigem Reblochon-Käse überbacken wird – ein wahr gewordener Traum!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1,2 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 200 g gewürfelter Speck
  • 75 ml Weißwein
  • 4 EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Butter zum Einfetten
  • 350 g Reblochon-Käse
  • Petersilie

Zubereitungszeit: 75 Minuten

Zubereitung der Tartiflette:

  1. Die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser geben und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  2. Die Kartoffeln abgießen, kurz abkühlen lassen und schälen, anschließend in Scheiben schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit den Speckwürfeln darin dünsten. Mit Weißwein aufgießen und so lange köcheln lassen, bis der Wein verdampft ist.
  4. Die Crème fraîche unter die Zwiebel-Speck-Masse rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, die Hälfte der Kartoffelscheiben auf dem Boden verteilen und leicht salzen und pfeffern. Nun die Hälfte der Zwiebel-Speck-Creme darauf verstreichen. Eine weitere Schicht mit Kartoffeln und der restlichen Zwiebel-Mischung darüber geben.
  7. Den Käse halbieren oder in Scheiben schneiden und auf dem Kartoffelauflauf platzieren. Die Tartiflette im vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten backen. Nach Belieben mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren. 
Kleine Kartoffelgratins mit Käsechips

Tipps für eure Tartiflette

Reblochon erhält man in der Regel an der Käsetheke im Supermarkt, ihr könnt als Alternative aber auch zu einem anderen Weichkäse, wie beispielsweise Camembert, greifen. Wichtig ist, dass er schön cremig ist und gut schmilzt. Wenn ihr den Kartoffelauflauf vegetarisch zubereiten möchtet, ersetzt den Speck doch mal mit Räuchertofu – der schmeckt ebenfalls schön würzig. In einigen Rezepten wird auf den Weißwein oder die Crème fraîche verzichtet, ihr könnt die Tartiflette also ganz nach eurem Geschmack abwandeln. Da der Auflauf sehr reichhaltig ist, eignet sich als Beilage ein leichter Blattsalat, außerdem darf ein Glas französischer Weißwein zum Essen natürlich nicht fehlen! Bei uns findet ihr übrigens weitere französische Rezepte zum Nachkochen.


Mehr zum Thema