Tatar mit Gewürzgurken und Kapern

Eine kleine Vorspeise kann nie schaden - wir servieren hier ein leckeres Tatar mit Gewürzgurken und Kapern. 

Zutaten

Portionen

  • 2 Schalotten
  • 2 Gewürzgurken (kleine Cornichons)
  • 2 TL Kapern (abgetropft, Glas)
  • 2 Stiele glatte Petersilie
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • 400 Gramm Rinderfilet (ohne Sehnen; am besten Bio; oder fertiges Rindertatar)
  • 2 EL Dijonnaise (Mayonnaisen-Senfcreme; z.B. von Maille)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Piment d‘Espelette
  • Schnittlauch (zum Bestreuen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Schalotten abziehen und sehr fein würfeln. Gewürzgurken fein würfeln. Kapern hacken. Kräuter abspülen, trocken tupfen, fein schneiden.
  2. Rinderfilet zuerst in sehr kleine Würfel schneiden, dann sehr fein hacken.
  3. Fleisch, Dijonnaise, Zitronensaft und Sojasoße schnell mit einer Gabel vermischen. Schalotten, Gurken, Kapern und Kräuter zufügen und mit der Gabel unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen, mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp!

Möglichst erst kurz vor dem Servieren zubereiten und kühl servieren.

Weitere Ideen für Vorspeisen: Pellkartoffeln, Ei, Kavier und Gurke, Matjes-Häckerle, Rote-Bete-Salat mit Staudensellerie

Dieses Rezept ist in Heft 26/2017 erschienen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!