VG-Wort Pixel

Teigtaschen mit Hackfüllung (Khinkali)

Teigtaschen mit Hackfüllung (Khinkali)
Foto: Marie-Therese Cramer
Diese georgischen Teigtaschen werden Khinkali genannt und enthalten eine Füllung aus Lamm- und Schweinehackfleisch .
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 60 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
35
Portionen

EL EL Kümmel

Bund Bund Koriander

Bund Bund Dill

Zwiebel

Gramm Gramm Lammhackfleisch (oder Rinderhackfleisch, am besten Bio)

Gramm Gramm Schweinehackfleisch (am besten Bio)

Milliliter Milliliter Geflügelbrühe

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TK-Dumplingteigblätter (300 g, oder Wantan-Blätter)

Chiliflocken (zum Bestreuen)


Zubereitung

  1. Kümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten, anschließend in einem Mörser fein zermahlen. Kräuter abspülen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und fein hacken. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Kümmel, Kräuter, alle Hacksorten und Brühe zu einem glatten Fleischteig verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Teigblätter auftauen lassen. In die Mitte je etwa 1 gehäuften TL Fleischfüllung geben. Teig rundherum über der Füllung in kleinen Falten zusammenlegen und leicht verdrehen, sodass die Teigtasche fest verschlossen ist.
  3. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Khinkali portionsweise darin etwa 6–8 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Dabei aufpassen, dass der Teig nicht am Topfboden kleben bleibt.
  4. Khinkali mit einer Schaumkelle herausnehmen. Etwas abtropfen lassen und lauwarm servieren. Evtl. mit ein paar Chiliflocken bestreuen.
Tipp Dazu: Ajika (Würzsoße), Tkemali (Pflaumensoße) und Bage (Walnusssoße)
Warenkunde Khinkali ist eigentlich ein Hauptgericht, wir haben sie als Vorspeise serviert. In Georgien vergleicht man am Schluss auch gern, wer wie viele geschafft hat.
Klassisch wird der Teig selbst zubereitet, wir haben es etwas einfacher gemacht und fertige Teigblätter dafür genommen.

Dieses Rezept ist in Heft 21/2019 erschienen.


Mehr Rezepte