VG-Wort Pixel

Teufelshuhn mit Radieschen-Salat

Teufelshuhn mit Radieschen-Salat
Foto: Thomas Neckermann
Ihr fragt euch, warum dieses Prachtstück Teufelshuhn heißt? Weil es so schön scharf ist! Und die Schärfe wird von dem Radieschen-Salat noch untermauert.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 745 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 62 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Teufelshuhn

Zweig Zweige Rosmarin

Knoblauchzehen

EL EL Zitronensaft

EL EL Harissa (scharfe Gewürzpaste oder scharfes Ajvar)

TL TL Meersalz (fein)

TL TL Paprikapulver (geräuchert; z. B. "Paprika de la Vera")

EL EL Olivenöl

Brathähnchen (küchenfertig; ca. 1,8–2,2 kg)

Zitronenspalte (eventuell)

Salat

Mini Römersalate (250 g)

rote Zwiebel

Bund Bund Radieschen

Gramm Gramm Physalis (Kapstachelbeeren)

EL EL Zitronensaft

Gramm Gramm Schmand

EL EL Salatcreme

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Fürs Teufelshuhn:

  2. Rosmarin abspülen, trocknen, von einem Zweig die Nadeln abstreifen und fein hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken. Gehackten Rosmarin, Knoblauch, Zitronensaft, Harissa, Salz und Paprikapulver verrühren. Öl mit der Gabel unterschlagen.
  3. Huhn mit einer Geflügelschere am Rücken entlang aufschneiden und aus­ einanderklappen. Abspülen, trocken tupfen, in eine Brat­ reine oder auf ein Backblech legen und mit den Händen flach drücken. Mit der Marinade bestreichen und gut mit Frischhaltefolie abdecken. Etwa 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren lassen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  5. Die Frischhaltefolie entfernen, das Huhn mit den Rosmarinzweigen belegen und im vorgeheizten Backofen in etwa 1 Stunde 15 Minuten knusprig braten.
  6. Für den Salat:

  7. Römersalate putzen, abspülen und die Blätter trocken tupfen. Salatblätter in feine Streifen schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Radieschen und Physalis putzen, absp­ülen und trocken tupfen. Radieschen in Scheiben schneiden, Physalis halbieren.
  8. Zitronensaft, Schmand, Salatcreme, Meersalz und Pfeffer zu einer Soße verrühren. Die Salatzutaten unter die Soße mischen und den Salat abschmecken.
  9. Das Teufelshuhn und den Salat zusammen anrichten, eventuell ein paar Zitronenspalten zum Würzen dazu servieren.

Mehr Rezepte