Thai-Beef-Salat mit Früchten und Erdnussschaum

Dieser leckere Thai-Beef-Salat wird mit Mango, Papaya und Erdnussschaum verfeinert - ein echtes Geschmackserlebnis!

Zutaten

Portionen

Für den Thai-Beef-Salat:

  • 350 Gramm Rinderfilet
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl (dunkel)
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 Bund Minze
  • 0,5 Bio-Salatgurken
  • 50 Gramm Papaya (Fruchtfleisch)
  • 50 Gramm Mango (Fruchtfleisch)
  • 2 EL Sushi Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Erdnüsse (geröstet)

Für den Erdnussschaum:

  • 180 Milliliter Gemüsebrühe
  • 100 Gramm Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Messersp. Zimtpulver
  • 1 Messersp. Chilipulver
  • 100 Milliliter Sushi Essig
  • 2 EL Sesamöl (dunkel)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Thai-Beef-Salat das Rinderfilet in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel Sojasauce, Sesamöl und Speisestärke zu einer Marinade verrühren. Das Rinderfilet mit der Marinade mischen und etwa 1 Stunde marinieren.
  2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Rinderfilet darin kurz, aber dunkelbraun anbraten. Herausnehmen und in breite Streifen schneiden.
  3. Für den Erdnussschaum die Brühe mit Erdnussbutter, Sojasauce, Zimt- und Chilipulver in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Topf vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und mit dem Sushi-Essig und dem Sesamöl abschmecken.
  4. Den Koriander und die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Gurke waschen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Hälften längs in feine Streifen schneiden. Papaya und Mango ebenfalls in feine Streifen schneiden. Sushi-Essig und Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Gurke, Früchte sowie zerzupfte Kräuterblätter dazugeben und alles mischen.
  5. Den Erdnusssud leicht erwärmen und mit dem Stabmixer aufschäumen. Das Rinderfilet auf einer Platte oder nach Belieben mithilfe von Speise- ringen auf Tellern anrichten. Den Salat daraufsetzen, mit den Erdnüssen bestreuen und mit dem Erdnussschaum beträufeln.

Tipp!

Diesen Exotik-Salat kann man auch sehr gut mit Garnelen zubereiten. Dafür 12 Garnelen marinieren, anbraten und mit dem Salat anrichten.

Warenkunde

Je länger das Fleisch mariniert, desto zarter wird es. Aber bitte nicht schon am Vortag einlegen, sonst wird es zu weich.



Dieses Rezept mit Rinderfilet stammt aus dem Buch "Alex kocht" von TV-Koch Alex Kumptner, das im ZS Verlag erschienen ist.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Thai-Beef-Salat mit Erdnussschaum
Thai-Beef-Salat mit Früchten und Erdnussschaum

Dieser leckere Thai-Beef-Salat wird mit Mango, Papaya und Erdnussschaum verfeinert - ein echtes Geschmackserlebnis!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden