VG-Wort Pixel

Thai-Curry mit Hähnchen

schnelles-thai-curry-huhn-fs.jpg
Foto: Ulf Miers
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 890 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Hähnchenbrustfilets

Stück Stück Ingwer (daumengroß)

EL EL Sojasauce

EL EL Pflanzenöl

rote Paprikas

Frühlingszwiebeln

Maiskolben (aus dem Glas)

Glas Gläser Bambussprossen

Stängel Stängel Zitronengras

Bund Bund Thai-Basilikum

EL EL rote Currypaste

EL EL Erdnussbutter

Milliliter Milliliter Kokosmilch (ungesüßt)

TL TL Palmzucker (oder brauner Zucker)

EL EL Fischsauce

Gramm Gramm Jasminreis (oder Duftreis)


Zubereitung

  1. Hähnchenbrustfilet in feine Streifen schneiden. Ingwer schälen und hacken. Hähnchenstreifen mit Ingwer, Sojasoße und einem Esslöffel Öl mischen und 30 Minuten marinieren.
  2. Inzwischen Paprika und Frühlingszwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden. Maiskölbchen und Bambussprossen abgießen und gut abtropfen lassen. Maiskölbchen halbieren. Zitronengras mit dem Messerrücken klopfen und fein hacken. Thai-Basilikum hacken.
  3. Einen Esslöffel Öl im Wok erhitzen und das Hähnchenfleisch anbraten. Beiseite stellen.
  4. Currypaste in einem Esslöffel Öl im Wok anrösten. Erdnussbutter unterrühren und schmelzen lassen. Mit der Kokosmilch ablöschen. Das Gemüse dazugeben und alles für rund 15 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Reis nach Packungsanweisung kochen und ausdämpfen lassen.
  5. Kurz vor Ende der Garzeit des Gemüses das Hähnchenfleisch mit in den Wok und verrühren. Das Curry mit Zitronengras, Palmzucker, Fischsoße abschmecken. Mit Thai-Basilikum bestreuen und mit Reis servieren.