VG-Wort Pixel

Thai-Curry mit Süßkartoffeln und Garnelen

Thai-Curry-Eintopf mit Garnelen
Foto: Thomas Neckermann
Für dieses Thai-Curry mit Süßkartoffeln und Garnelen braucht ihr nur 25 Minuten – wenn das mal nicht genial ist!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 680 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
2
Portionen
250

Gramm Gramm Süßkartoffeln

150

Gramm Gramm Brokkoli

2

Lauchzwiebeln

1

EL EL Öl

1

TL TL rote Currypaste (nach Geschmack)

1

Dose Dosen Kokosmilch (400 g)

150

Gramm Gramm TK-Erbsen

1

Tomate (grün-rote Tomate, 100 g)

100

Gramm Gramm TK-Garnelen (etwa 8 Stück, küchenfertig und aufgetaut)

Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Süßkartoffel schälen, abspülen, würfeln. Brokkoli putzen, in Röschen teilen, abspülen. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, erst in 3 cm lange Stücke, dann der Länge nach in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln in kaltes Wasser legen.
  2. Öl in einem weiten Topf erhitzen. Currypaste darin 1 Minute anrösten. Süßkartoffeln dazugeben und 1 Minute mitrösten. 200 ml Wasser und Kokosmilch dazugießen, 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
  3. Brokkoli und Erbsen dazugeben, weitere 8–10 Minuten mitgaren. Tomate abspülen, trocken tupfen und grob würfeln, Stielansatz dabei entfernen. Garnelen und Tomate zum Eintopf geben und darin etwa 3 Minuten gar ziehen lassen. Eintopf mit Salz und Currypaste abschmecken und mit Lauchzwiebelstreifen anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 10/2019 erschienen.