Thai-Huhn mit gebratenem Reis

thai-huhn-mit-gebratenem-reis.jpg

Zutaten

Portionen

Für das Thai-Huhn

  • 1 Limette
  • 1 Hähnchen (etwa 1,4 kg; am besten Bio)
  • 6 Kaffirlimettenblätter (ersatzweise Limettenschale)
  • 1 Bund Koriander (klein)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

Für den Reis

  • 250 Gramm Jasminreis
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 Gramm Ananas (frisch, in Scheiben)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Tomaten (groß; á 100 g)
  • 1 EL Butterschmalz

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Für das Thai-Huhn:

  1. Limette in kochendem Wasser 5 Minuten vorgaren. Hähnchen gründlich von innen und außen abspülen und trocknen. Kräuter abspülen und trocknen.
  2. Kaffirblätter vorsichtig zwischen Haut und Hähnchenbrust schieben. Hähnchen von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Gekochte Limette mehrmals einstechen und zusammen mit dem Koriander in die Bauchhöhle des Hähnchens geben.
  3. Flügel und Keulen jeweils mit Küchengarn zusammenbinden. Hähnchen in einen Bratschlauch legen und nach Packungsanweisung verschließen. Bratschlauch oben mehrfach einstechen. Hähnchen auf ein Backblech legen und im Ofen etwa 1 Stunde 30 Minuten braten.

Für den Reis:

  1. Reis in einem Sieb gründlich abspülen und in 400 ml Salzwasser aufkochen. Im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten quellen lassen.
  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Ananas in kleine Würfel schneiden. Porree putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Tomaten abspülen, vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln.
  3. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Porree darin anbraten. Reis mit in die Pfanne geben und anbraten. Ananas- und Tomatenwürfel zufügen, erwärmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Hähnchen aus dem Bratschlauch nehmen, zerteilen und auf einer Platte anrichten. Den Schmorfond auffangen, abschmecken und separat zu Reis und Huhn servieren.

Tipp!

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    thai-huhn-mit-gebratenem-reis.jpg
    Thai-Huhn mit gebratenem Reis

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden