VG-Wort Pixel

Thailändischer Mangosalat

Thailändischer Mangosalat
Foto: Thomas Neckermann
Ein Salat der anderen Art: Er besteht aus Mango, Lauchzwiebeln und Sellerie. Für thailändisches Flair werden dazu leckere Wan-Tan-Chips serviert.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 340 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
2
Portionen

CHIPS

8

TK-Wan Tan Blätter (aufgetaut)

3

TL TL Sesamöl (geröstet)

Salz

1

TL TL Sesam (geschälte Saat)

0.5

TL TL schwarzer Sesam (Saat)

SALAT

1

Mango (fest)

2

Lauchzwiebeln (dünne)

1

Stange Stangen Staudensellerie

1

Chilischote (rot)

0.5

Topf Töpfe Thai-Basilikum

2

Zweig Zweige Koriander

3

EL EL Limettensaft

1

EL EL Erdnüsse (gesalzen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. FÜR DIE CHIPS

  3. Wan Tan auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, diagonal halbieren, mit Sesamöl bestreichen. Salz und beide Sesamsorten darüberstreuen. 3–4 Minuten im Ofen goldgelb backen.
  4. FÜR DEN SALAT

  5. Mango schälen, Fruchtfleisch mit einem Julienne-Schneider in Streifen vom Kern hobeln oder von Hand schneiden.
  6. Lauchzwiebeln und Sellerie putzen, abspülen, schräg in Ringe/Scheiben schneiden. Chili entkernen, abspülen, in feine Streifen schneiden. Kräuter abspülen, trocknen, Blättchen abzupfen.
  7. Mango, Lauchzwiebeln, Sellerie, Chili mischen, mit Limettensaft beträufeln. Kräuter und Erdnüsse darüberstreuen. Mit Chips servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 04/2018 erschienen.