VG-Wort Pixel

Thailändisches Schmorgurken-Fischcurry

Thailändisches Schmorgurken-Fischcurry
Foto: Thomas Neckermann
Schmorgurken im Asia-Style: Die Gurken köcheln in einem aromatischen Sud aus Kurkuma, Kokosmilch und Curry. Das schmeckt einfach himmlisch!
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 660 kcal, Kohlenhydrate: 42 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
3
Portionen
250

Gramm Gramm Reisnudeln (Bandnudeln)

1

Kilogramm Kilogramm Schmorgurken

250

Gramm Gramm Zwiebeln

3

EL EL Kokosöl

3

Kaffirlimettenblätter (Asia-Laden, oder etwas Limettenschale)

2

EL EL Thai Currypaste (grün)

1

TL TL Kurkuma (gemahlen)

400

Milliliter Milliliter Kokosmilch (Dose)

350

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

500

Gramm Gramm Kabeljaufilets

50

Gramm Gramm Sojabohnensprossen

3

Lauchzwiebeln

4

Stiel Stiele Thai-Basilikum

1

EL EL Palmzucker (oder brauner Zucker)

3

EL EL Fischsauce

3

EL EL Limettensaft

1

Kokoschips (zum Bestreuen)

Zubereitung

  1. Reisnudeln etwa 20 Minuten in warmem Wasser einweichen. Inzwischen die Gurken schälen, längs vierteln und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Gurkenfruchtfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  2. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Kaffirblätter darin unter Rühren 8 Minuten andünsten. Currypaste und Kurkuma dazugeben und kurz andünsten. Schmorgurken dazugeben, mit Kokosmilch und Brühe auffüllen. Alles zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Fischfilet abspülen, trocken tupfen, in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Fischwürfel in das Curry geben, offen noch weitere 3–4 Minuten köcheln lassen.
  4. Reisnudeln abgießen, in kochendes Salzwasser geben und darin etwa 1 Minute garen. Nudeln abtropfen lassen und kurz beiseitestellen.
  5. Sojasprossen abspülen, abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in Ringe schneiden. Thai-Basilikum abspülen, trocknen, Blättchen von den Stielen abzupfen.
  6. Curry mit Palmzucker, Fischsoße und Limettensaft kräftig würzen. Reisnudeln und Curry anrichten, mit Thai-Basilikum, Lauchzwiebeln, Sprossen und evtl. Kokos-Chips bestreut servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2018 erschienen.