Tim Mälzers Eierlikör-Käsekuchen

Tim Mälzer zeigt, wie vielseitig Eierlikör beim Backen sein kann. Dieser Käsekuchen wird eure Gäste garantiert überraschen.

Zutaten

Portionen

  • 5 Eier (Größe M)
  • 250 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Puderzucker
  • Salz
  • 100 Gramm Butter (kalt, in kleinen Stücken)
  • 1 EL Butter (für die Form)
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Kilogramm Magerquark
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 250 Milliliter Eierlikör
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

211 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Ei trennen. 150 g Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen. 100 g kalte Butter und Eigelb zugeben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Teig zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel geben und flach drücken. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Inzwischen Zucker und 100 g Mehl mischen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Magerquark, Schlagsahne, 4 Eier, Vanillemark und 150 ml Eierlikör mit einem Schneebesen verrühren. Mehlmischung nach und nach unterrühren.
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  4. Eine Springform (26 cm ø) mit 1 EL weicher Butter fetten. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (ca. 28 cm ø), in die Springform setzen und dabei den Rand leicht andrücken. Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 15 Minuten vorbacken. Nach dem Backen sofort dünn mit etwas Eiweiß bepinseln.
  5. Restliches Eiweiß unter die Quarkmasse rühren. Quarkmasse in die Springform geben. Mit übrigem Eierlikör beträufeln und 1 Stunde backen. Im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen.

Tipp!

Himbeer-Käsekuchen - für alle, die keinen Eierlikör mögen: Aus diesem Rezept lässt sich ganz leicht ein Himbeer-Käsekuchen herstellen. Dafür Eierlikör durch 150 g saure Sahne ersetzen und anstelle des Eierlikör-Toppings 250 g Himbeeren vor dem Backen auf der Quarkmasse verteilen.

Ein Rezept aus Tim Mälzers Kochbuch "Heimat", erschienen im Mosaik Verlag.

Wir zeigen euch, wie ihr Eierlikör selber machen könnt, und haben auch ein leckeres Rezept für Eierlikörtorte für euch.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!