Tiramisu: Das beste Rezept

Das perfekte Tiramisu ist cremig, aber nicht matschig. Wir zeigen euch, wie das beliebte italienische Dessert garantiert gelingt!

Original italienisches Tiramisu - das beste Rezept

Zutaten für 4 Portionen Tiramisu

  • 150 Gramm Zucker
  • 6 frische Eigelb
  • 450 Gramm Mascarpone
  • 2 Esslöffel Amaretto
  • 150 Milliliter Espresso
  • 220 Gramm Löffelbiskuits
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Tiramisu zubereiten - Schritt für Schritt erklärt

  1. Schlagt Eigelbe und Zucker drei bis vier Minuten cremig. Achtung: Die Eier müssen frisch sein!
  2. Hebt nun die Mascarpone unter die Zucker-Eimasse.
  3. Gießt den Amaretto in den Espresso, tunkt einige Löffelbiskuits kurz hinein und schichtet sie dann in die Auflaufform. Verfahrt so, bis der Boden der Form bedeckt ist.
  4. Streicht einen Teil der Mascarponemasse über die Löffelbiskuits. Tunkt weitere Löffelbiskuits kurz in die Espresso- Amarettomischung, legt sie auf die Mascarponecreme und bestreicht sie wiederum mit Mascarponecreme.
  5. Lasst das Tiramisu drei bis vier Stunden im Kühlschrank durchziehen.
  6. Holt das Tiramisu kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und bestäuben es mit Kakao.

Statt Amaretto mit Espresso könnt ihr zum Beispiel auch Kakao verwenden.
Fertig in 10 Minuten - plus 4 Stunden Ruhezeit

Weitere Rezepte für Tiramisu

Tiramisu mit Kaffeelikör

Wenn wir schon nicht nach Italien in den Urlaub fahren können, dann holen wir uns das italienische Lebensgefühl einfach nach Hause. Dieses Tiramisu bringt euch "La dolce vita" in die eigenen vier Wände. Zum Rezept: Tiramisu mit Kaffeelikör

Tiramisu "light"

Als Dessert ist Tiramisu oft zu wuchtig. In unserer Schlank-Version heißt es: Mascarponemischung adé und erfrischendes Apfelkompott unter die Quark-Frischkäse-Haube. Und weil es ohne Alkohol ist, ist das Rezept auch für Kinder geeignet. Zum Rezept: Tiramisu "light"

Tiramisu im Glas

Tiramisu kann man auch als optischen Hingucker im Schichtdessert servieren. Wir zeigen, wie ihr den Nachtisch stilvoll im Glas anrichten könnt - eure Gäste werden Augen machen! Zum Rezept: Tiramisu im Glas

Rhabarber-Tiramisu

Wir haben das Tiramisu frühlingsfein gemacht: mit den knusprigen Mandelkeksen Cantuccini und dem beglückend süß-sauren Duo Mascarponecreme und Rhabarber. Zum Rezept: Rhabarber-Tiramisu

Trüffel-Tiramisu

Für Fans von Trüffel gibt es diese köstliche Tiramisu-Variante mit Marsala-Wein. Und die für Tiramisu klassischen Löffelbiskuits dürfen natürlich auch nicht fehlen. Zum Rezept: Trüffel-Tiramisu

Schnelles Tiramisu mitgetrockneten Kirschen und Sherry

Falls die Zeit mal knapp sein sollte, gibt's hier die schnelle Version des italienischen Klassikers: mit getrockneten Kirschen und Sherry von Spitzenköchin Lea Linster. Zum Rezept: Schnelles Tiramisu mit getrockneten Kirschen und Sherry

Glutenfreies Tiramisu

Ohne Löffelbiskuit kein Tiramisu? Von wegen! In diesem glutenfreien Rezept kommen Maisstärke und gemahlene Mandeln zum Einsatz. Zum Rezept: Glutenfreies Tiramisu

Erdbeer-Tiramisu

Wir lieben Tiramisu - und wir lieben Erdbeeren! Da lag die Idee nahe, unsere beiden Favoriten zu einem Dessert zu vereinen. Das Ergebnis: unwiderstehlich. Zum Rezept: Erdbeer-Tiramisu

Tiramisu mit Mandellikör

Bei diesem Rezept wird auf Mandellikör statt klassischem Kaffeelikör zurückgegriffen. Schmeckt genauso gut! Und die Mascarponecreme bekommt durch den Puderzucker eine angenehme Süße. Zum Rezept: Tiramisu mit Mandellikör

Tiramisu von Ananas und Kokos

Besonders fruchtig und frisch wird das Tiramisu in Kombination mit Ananas und Kokos. Noch nie ausprobiert? Dann aber schnell! Zum Rezept: Tiramisu von Ananas und Kokos

Spekulatius-Tiramisu

Zur Weihnachtszeit setzen wir auf Spekulatius anstelle von Biskuit: Damit überraschen wir unsere Adventsgäste und das in einer Rekordzeit von 15 Minuten! Zum Rezept: Spekulatius-Tiramisu

Herzhaftes Tiramisu

Wer sagt denn, Tiramisu ist immer süß? Dieses Rezept beweist jedenfalls, dass es auch mal herzhaft sein darf. Zum Rezept: Herzhaftes Tiramisu

Tiramisu – der Klassiker aus Italien 

Was schmeckt mehr nach "dolce vita" als Tiramisu? Das bekannte italienische Dessert stammt aus Venetien, hat heute aber Fans auf der ganzen Welt. Bekannt ist es aber schon seit dem Mittelalter. Das erste Mal wurde der Begriff "Tiramisù" (italienisch für "Zieh mich hoch") übrigens 1970 in Treviso gebraucht.

Tiramisu - das Originalrezept

Für das klassische Rezept werden Löffelbiskuit und Mascarpone-Creme abwechselnd geschichtet. Die Löffelbiskuits werden in kaltem Espresso getränkt. Oft wird der Espresso auch noch mit alkoholischen Getränken wie Mandellikör, Amaretto oder Weinbrand gemischt. Natürlich gibt es auch alkoholfreie Varianten von Tiramisu.

Ganz wichtig: Wenn das Dessert fertig geschichtet ist, muss es für mehrere Stunden in den Kühlschrank. Denn dadurch wird die Mascarponemischung erst fest. Bevor der Nachtisch serviert wird, muss noch die letzte Cremeschicht mit Kakaopulver auftragen werden.

Tiramisu neu interpretiert

Natürlich lässt sich das Originalrezept auch gut abwandeln und an die jeweilige Saison anpassen. Im Sommer zum Beispiel macht sich ein Tiramisu von Ananas und Kokos ganz wunderbar: ein Himbeer-Tiramisu passt beispielsweise perfekt zu einem warmen Sommertag. Im Herbst kreieren wir hingegen ein Tiramisu mit Kirschen und Sherry während in der Weihnachtszeit leckere Kombinationen mit Spekulatius, Lebkuchengewürz oder Banane unsere Favoriten sind. Alle Varianten findet ihr in unserer Bilderstrecke mit Tiramisu-Rezepten.

Veganes Tiramisu

Wer auf tierische Produkte verzichtet, kann Tiramisu auch in der veganen Version zubereiten. Zur Mascarpone gibt es Alternativen aus Sojaquark oder Sojasahne. Das Biskuit lässt sich ohne Ei bequem aus Mehl, Rohrzucker, Öl, Backpulver, Vanillezucker und Mineralwasser selber herstellen - und schon ist das vegane Dessert perfekt!

Ob klassisch, schnell, frühlingshaft mit Erdbeeren, kalorienarm mit Äpfeln, mit oder ohne Alkohol oder sogar herzhaft: Das Team der BRIGITTE-Küche kennt die besten Rezepte für Tiramisu.

Noch mehr Lust auf Süßes? Wir haben leckere Rezepte für Pfannkuchen, Waffelteig und Kaiserschmarrn.

Text: Insa Winter Fotos: Thomas Neckermann, Ulrike Holsten,Carsten Eichner, Jeanette Schaun

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Tiramisu selber machen - so geht's
Tiramisu: Das beste Rezept für das italienische Dessert

Das perfekte Tiramisu ist cremig, aber nicht matschig. Wir zeigen euch, wie das beliebte italienische Dessert garantiert gelingt!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden