VG-Wort Pixel

Tomatenkonzentrat

tomatenkonzentrat-fs.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Praktisch: Einmal im Sommer Tomatenkonzentrat einkochen – und ihr habt eine würzige Basis im Vorrat, aus der ihr ruckzuck Suppen oder Tomatensoße machen könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 470 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
2
Flaschen
3

Kilogramm Kilogramm Tomaten

1

Zwiebel

2

Knoblauchzehen

2

Stängel Stängel Staudensellerie (100 g)

3

EL EL Olivenöl

3

Stängel Stängel Oregano

1

rote Chili

1.5

EL EL Meersalz

1

EL EL Pfeffer (frisch geschrotet)

2

EL EL brauner Zucker

2

EL EL Zitronensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Tomaten abspülen und halbieren. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Staudensellerie putzen und abspülen. Alles grob würfeln und in einem großen beschichteten Topf im Olivenöl andünsten. Tomaten, Kräuterblättchen, aufgeschnittene und entkernte Chilischote, Meersalz, Pfeffer und Zucker dazugeben und ohne Deckel etwa 1 Stunde um etwa ¼ der Menge einkochen lassen.
  2. Tomatenmischung durch ein Sieb streichen und nochmal aufkochen. Zitronensaft unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Tomatenkonzentrat in vorbereitete Flaschen füllen und fest verschließen.
  3. Im Einkochtopf bei 90 Grad 20 Minuten sterilisieren. Eignet sich nicht für den Backofen.
Tipp Ergibt eine große und eine kleine Flasche (à 1 l und à 0,25 l).

Ideal als Basis für Suppen oder Soßen. Einfach nach Geschmack und Verwendung Gemüse- oder Fleischbrühe oder Sahne unterrühren und abschmecken. Das Tomatenkonzentrat ist rund drei Monate haltbar, danach beginnt es, Geschmack und Farbe zu verlieren.

Tomatensoße selber machen: Tipps und Rezepte