VG-Wort Pixel

Tomatensugo

Tomatensugo
Foto: Marie-Therese Cramer
Tomatensugo aus vollreifen frischen Tomaten ist aromatischer und fruchtiger als eine Soße aus Konserven. Gleich mehr auf Vorrat kochen und einfrieren!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 1605 kcal, Kohlenhydrate: 126 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 104 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Kilogramm Kilogramm Tomate (vollreif)

Gemüsezwiebel (à ca. 350 g)

Knoblauchzehe

Zweig Zweige Rosmarin

Stiel Stiele Oregano

Stiel Stiele Thymian

EL EL Olivenöl

EL EL Honig (mild)

EL EL Tomatenmark

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Lorbeerblatt


Zubereitung

  1. Von den Tomaten den Stielansatz herausschneiden und die gegenüberliegende Seite kreuzweise einritzen. Tomaten für 30 Sekunden in kochendes Wasser legen, mit einer Schaumkelle herausheben und in kaltes Wasser legen. Tomaten häuten und etwa 2 cm groß würfeln.
  2. Gemüsezwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Kräuter abspülen und trocken tupfen. Rosmarinnadeln, Oregano- und Thymianblättchen abzupfen und fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 5 Minuten dünsten. Kräuter, Honig und Tomatenmark einrühren und weitere 3 Minuten dünsten.
  3. Die Tomatenstücke dazugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, Lorbeer zufügen, aufkochen und halb zugedeckt bei kleiner Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  4. Lorbeerblätter entfernen, Soße mit dem Stabmixer kurz pürieren. Nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und eventuell Honig abschmecken.
  5. Kochend heißen Tomaten-Sugo sofort randvoll in saubere und heiß ausgespülte Schraubgläser oder Flaschen mit Bügelverschluss füllen. Gefäße sofort fest verschließen und wenn möglich für etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen. Umdrehen und vollständig abkühlen lassen.
  6. Hält sich fest verschlossen und kühl gelagert etwa 14 Tage.
Tipp Kalten Tomatensugo in Gefrierbeutel oder -dosen füllen, verschließen und einfrieren. Hält mindestens 6 Monate. Wenn ihr den Honig durch braunen Zucker ersetzt, ist der Sugo vegan.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2019 erschienen.


Mehr Rezepte