VG-Wort Pixel

Topfenauflauf mit Marillenröster

Topfenauflauf mit Marillenröster
Foto: Konstantin Reyer für ZS-Verlag
Süßspeise aus der österreichischen Küche: Zu dem Quarkauflauf servieren wir Marillenröster, also Aprikosenkompott. Funktioniert sowohl als süße Hauptspeise als auch als Dessert!
Koch: Gastrezept
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 670 kcal, Kohlenhydrate: 97 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Topfenauflauf:

Fett und Semmelbrösel für die Form

6

Eier (Größe L)

500

Gramm Gramm Topfen (Speisequark)

150

Gramm Gramm Puderzucker

4

gehäufter EL gehäufte EL Speisestärke

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Für den Marillenröster:

500

Gramm Gramm Aprikosen

125

Milliliter Milliliter Aprikosensaft

100

Gramm Gramm Zucker

1

Messersp. Messersp. Zimtpulver

1

Gewürznelken

Puderzucker (zum Bestäuben)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Topfenauflauf den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine große Auflaufform oder zwei kleinere Formen einfetten und mit den Bröseln ausstreuen.
  2. Die Eier trennen und die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen.
  3. Den Topfen mit den Eigelben, dem Puderzucker, der Speisestärke und dem Vanillezucker schaumig rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse in die Form füllen und glatt streichen. Den Auflauf im Ofen auf der mittleren Schiene 40 bis 50 Minuten goldbraun backen.
  4. Inzwischen für den Marillenröster die Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Den Fruchtsaft mit dem Zucker, Zimt und der Nelke in einem Topf aufkochen lassen. Die Marillen dazugeben und bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten einköcheln lassen. Vor dem Anrichten die Nelke entfernen.
  5. Topfenauflauf mit Puderzucker bestäuben und mit dem Marillenröster servieren.
Alexander Kumptner: Meine Life-Fit-Balance Cover

 Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Meine Life-Fit-Balance" von Profikoch Alexander Kumptner, erschienen im ZS-Verlag.