VG-Wort Pixel

Topinambur-Kartoffel-Cremesuppe mit Garnelen

Topinambur-Kartoffel-Cremesuppe mit Garnelen
Foto: Marie-Louise Barchfeld
Topinambur-Kartoffel-Cremesuppe mit Garnelen: Topinambur-Knollen schmecken gekocht leicht nussig, fügen sich also wunderbar ins edle Süppchen ein.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 250 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
6
Portionen

SUPPE

Gramm Gramm Kartoffel (mehligkochend)

Gramm Gramm Topinambur

Zwiebel

Gramm Gramm Butter

Liter Liter Gemüsebrühe (kräftig)

Gramm Gramm Schlagsahne

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

GARNELEN

Garnele (à etwa 25 g, roh, ohne Kopf, geschält)

EL EL Olivenöl

EL EL Zitronensaft

rotes Basilikum (einige Blätter)


Zubereitung

  1. FÜR DIE SUPPE

  2. Kartoffeln und Topinambur schälen, abspülen und grob würfeln. Zwiebeln abziehen und fein würfeln.
  3. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffel- und Topinamburwürfel und Brühe zufügen und alles mit Deckel etwa 20 Minuten kochen lassen.
  4. Das Gemüse in der Suppe zuerst mit dem Kartoffelstampfer, dann kurz mit dem Stabmixer zerkleinern oder durch die Flotte Lotte drehen. Die Sahne unterrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken.
  5. GARNELEN

  6. Kalt abspülen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen von allen Seiten 1–2 Minuten scharf braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  7. Basilikum abspülen, trocken schütteln und die Blätter in feine Streifen schneiden. Suppe in vorgewärmten Tassen anrichten. Mit Garnelen und Basilikum bestreuen und nochmals leicht pfeffern.
Tipp Dazu passt geröstetes Bauernbrot.

Dieses Rezept ist in Heft 20/2018 erschienen.


Mehr Rezepte