Topinambur-Püree mit Artischockenböden und Tomaten

Ähnlich lecker
Topinambur RezepteArtischocken-Rezepte: Gesund und raffiniertTomaten-Rezepte
Zutaten
für Portionen
  • 1 Kilogramm Topinambur
  • 250 Gramm Tomate
  • 2 Kartoffeln (groß, 250 g)
  • 2 Artischocken (groß, oder Artischockenböden aus dem Glas)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Zitronenthymian
  • 4 EL Olivenöl
  • Himalaya-Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Schlagsahne
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen. 2 ungeschälte Topinambur-Knollen kräftig unter fließendem Wasser abbürsten und in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und (je nach Dicke der Scheiben) 1-2 Stunden trocknen, bis sie knusprig und rascheltrocken sind.
  2. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abspülen und häuten. Tomaten vierteln, Stielansatz und die Kerne entfernen. Restlichen Topinambur und Kartoffeln schälen und etwa 30 Minuten in einem Topf mit Siebeinsatz in wenig Wasser dämpfen. Die Blätter von den Artischocken schneiden (für einen Gemüsefond verwenden). Das "Heu" mit einem Teelöffel vom Artischockenboden schaben und den Artischockenbodenrand schälen. Artischockenböden vierteln. Knoblauch abziehen und hacken. Kräuter abspülen, trocken schütteln und die Nadeln und Blättchen von den Stängeln streifen. Öl erhitzen und darin die Artischockenböden etwa 3 Minuten schmoren. Knoblauch und Kräuter dazugeben und kurz mitschmoren.
  3. Zum Schluss die Tomaten dazugeben und erwärmen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für das Püree die gedämpften Kartoffeln und Topinambur mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Butter und Sahne dazugeben und mit etwas Salz abschmecken. Eventuell das Püree noch einmal kurz erwärmen. Zum Servieren das Püree in die Tellermitte geben. Darauf das geschmorte Gemüse geben und mit den Topinambur-Chips bestreuen.
Tipp!

Dieses Rezept stammt von Spitzenköchin Gabriele Kurz.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!