VG-Wort Pixel

Traubengelee

Traubengelee
Foto: Trum Ronnarong/Shutterstock
Traubengelee macht sich hervorragend als süßer Aufstrich auf dem Frühstückstisch, eignet sich aber auch gut zum Backen. Wir verraten, wie ihr das Gelee selber machen könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm rote Weintrauben

Bio-Zitrone

Milliliter Milliliter Wasser

Gramm Gramm Gelierzucker (2:1)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Traubengelee zunächst 4 Einmachgläser auskochen und abtrocknen.
  2. Die Trauben von den Stielen zupfen und gründlich waschen. Die Zitrone auspressen und den Saft auffangen. Anschließend die Weintrauben und den Zitronensaft mit etwas Wasser in einem Topf so lange aufkochen lassen, bis die Früchte aufplatzen (10-15 Minuten). Gelegentlich umrühren.
  3. Das Fruchtmus durch ein Sieb streichen, die Trauben ausdrücken und den Saft auffangen (ergibt ca. 1 l Saft).
  4. Den Traubensaft in einem separaten Kochtopf sprudelnd aufkochen und den Gelierzucker unterrühren. Das Traubengelee ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  5. Gelierprobe machen. Ist das Gelee fest genug, kann es in die Einweckgläser gefüllt werden. Andernfalls weitere 2-3 Minuten kochen.
  6. Die Gläser fest verschließen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Das Traubengelee ist mindestens 6 Monate lang haltbar.