Tunfischsalat

Zutaten

Portionen

Für Salat:

  • 150 Gramm Rucola
  • 1 grüne Paprika
  • 150 Gramm Stangenbohnen
  • 1 Wassermelone (nicht zu groß; möglichst ohne Kerne)
  • 1 Dose Bohnen (dick, weiß, 250 g Einwaage)
  • 2 Dosen Thunfisch (im eigenen Saft, aus kontrolliertem Fang)

Für das Dressing

  • 200 Gramm Mayonnaise (Delikatess)
  • 100 Gramm saure Sahne
  • 65 Gramm Thunfischpaste (aus der Tube)
  • 0,5 Limetten
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Salat:

  1. Rauke-Salat verlesen, abspülen und trocken schleudern. Paprika vierteln, putzen, abspülen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Stangenbohnen abspülen, die Enden abschneiden und die Bohnen schräg in 2 cm lange Stücke schneiden. In sprudelnd kochendes Salzwasser geben, 5 bis 6 Minuten kochen, in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Von der Melone einen Deckel abschneiden. Die Melone mit einem großen Löffel oder einem Eiskugelformer aushöhlen. Etwa 150 g Fruchtfleisch für den Salat in mundgerechte Stücke schneiden. Den Rest anderweitig verwenden. Tunfisch in einem Sieb abtropfen lassen und das Fischfleisch mit einer Gabel grob zerteilen. Die dicken Bohnen in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  3. Alle Zutaten für den Salat in einer Schüssel mischen und in der ausgehöhlten Melone anrichten.

Für das Dressing:

  1. Mayonnaise, saure Sahne und Tunfischpaste verrühren. Mit Limettensaft und Pfeffer abschmecken. Das Dressing zum Salat reichen.

Tipp!

Dazu: Baguette

Wenn die Wassermelone vorher gut gekühlt wird, bleibt auch der Salat kühl und frisch.

Rezepte für den Spätsommerabend

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!