Überbackenes Zwiebelbrot

Zutaten

Portionen

  • 250 Gramm Landbrot (am besten vom Vortag)
  • Butter (für das Backblech)
  • 300 Gramm saure Sahne (flüssig)
  • Salz
  • 0,5 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Gemüsezwiebel (klein, etwa 250 g)
  • 1 Bund Oregano
  • 150 Gramm Butterkäse (oder mittelalter Gouda-Käse)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Brot in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und ein gebuttertes Backblech damit auslegen. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen und das Backblech mit den Brotscheiben in den kalten Ofen schieben. Die Brotscheiben etwa 10 Minuten beim Aufheizen im Ofen mitrösten, dann herausnehmen.
  2. Inzwischen saure Sahne, Salz und Edelsüß-Paprikapulver verrühren. Die Mischung auf die Brotscheiben streichen. Die Zwiebel abziehen und auf dem Gemüsehobel (ein guter Hobel hilft bei der schnellen Küche sehr) in feine Ringe schneiden.
  3. Die Zwiebelringe über das Brot streuen. Oregano abspülen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen (zur Not tut’s auch getrockneter!). Käse reiben und zusammen mit dem Oregano auf dem Brot verteilen. Das Blech wieder in den Backofen schieben und die Brotscheiben bei gleicher Hitze etwa 20 Minuten goldbraun überbacken.

Tipp!

Dazu: Fertige Mixed Pickles oder Piccalilli (eingelegtes Senfgemüse) aus dem Glas und luftgetrockneter Schinken oder Salat.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!