Vanillesterne

Zutaten

Stück

Teig:

  • 100 Gramm Butter (kalt)
  • 150 Gramm Mehl
  • 75 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Mandeln (gemahlen)
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • Mehl (zum Ausrollen)

Deko:

  • 50 Gramm Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker (am besten Bourbon-Vanille)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

59 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Die Butter in kleine Stücke schneiden. Butter, Mehl, Zucker, Mandeln, Eigelb und Salz zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einem flachen Fladen formen und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl etwa 1/2 cm dick ausrollen und etwa 60 Sterne in verschiedenen Größen daraus ausstechen. Die ausgestochenen Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 6–8 Minuten hellbraun backen.

Für die Deko:

  1. Inzwischen den Puderzucker sieben und mit Vanillezucker mischen. Die heißen Plätzchen sofort mit der Zuckermischung bestäuben und auf dem Backpapier auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die vollständig abgekühlten Plätzchen in einer Blechdose aufbewahren.

Wir zeigen euch noch mehr leckere Mürbeteigplätzchen, denn Mürbeteig ist in der Weihnachtsbäckerei sehr vielseitig verwendbar. Er eignet sich zum Beispiel sehr gut zum Plätzchen ausstechen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!