VG-Wort Pixel

Vavishka

Vavishka
Foto: Celia Blum
Heute zeigen wir euch ein Rezept aus der iranischen Küche: Vavishka. Macht euch bereit für eine aromatische Verführung! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 560 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Vavishka

Schalotten (mittelgroß)

EL EL Olivenöl

TL TL Kurkuma (gemahlen)

Gramm Gramm Rinderhackfleisch

Rispentomaten

Bio-Zitronen

EL EL Tomatenmark

TL TL Gewürzmischung (Advieh siehe Warennkunde)

Eier

Bestreuen

Frühlingszwiebeln

Stiel Stiele glatte Petersilie

Bund Bund Schnittlauch

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Vavishka

  2. Schalotten in dünne Ringe schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Schalotten 2–3 Minuten anbraten. Kurkuma darüberstreuen und unter Wenden leicht rösten lassen. Hackfleisch zugeben und unter Wenden krümelig und hellbraun anbraten; es sollte nicht zu dunkel werden. 300 ml Wasser in die Pfanne gießen, unterrühren und alles etwa 10–15 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.
  3. Tomatenhaut an der Unterseite kreuzweise einritzen. Tomaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen, einige Sekunden ziehen lassen, dann kalt abspülen und die Haut mit einem Messer abziehen. Tomaten vierteln, entkernen, Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden.
  4. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Tomatenwürfel, Zitronenschale und -saft, Tomatenmark und Advieh-Gewürz in die Pfanne geben, unterrühren. Alles etwa 5–10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, dann abschmecken.
  5. Drei kleine Mulden in die heiße Hackmischung drücken. Die Eier einzeln aufschlagen und jeweils in eine Mulde geben. Mit Deckel einige Minuten bei mittlerer Hitze leicht stocken lassen.
  6. Zum Bestreuen

  7. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in Ringe schneiden. Alles mischen und kurz vor dem Servieren über die Vavishka streuen.
Tipp  Dazu Naan-Brot und Schafsjoghurt servieren. 
Warenkunde Die Advieh-Gewürzmischung (u. a. mit Kardamom, Zimt, Koriander, Muskat und Rosenblütenblättern) ist typisch für die persische Küche (erhältlich z. B. unter ledigs-gewuerzmanufaktur.de). Alternativ Ras-el-Hanout-Gewürz nehmen und die Vavishka zusätzlich mit etwas Zimt und Rosenwasser abschmecken.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2021 erschienen.