VG-Wort Pixel

Vegane Frikadellen

Vegane Frikadellen
Foto: Kiian Oksana / Shutterstock
Vegane Frikadellen sind ganz einfach zu machen und schmecken lecker als Beilage oder Snack. Hier erfahrt ihr, wie die veganen Buletten mit Sojagranulat gelingen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Sojagranulat

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

Zwiebel

EL EL Petersilie

Brötchen (vom Vortag, oder Paniermehl)

EL EL Senf

Paprikapulver edelsüß

Salz, Pfeffer

Öl (zum Braten)


Zubereitung

  1. Für vegane Frikadellen zunächst das Sojagranulat in eine Schüssel geben, die heiße Brühe darüber gießen und 10 Minuten einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen und fein hacken.
  2. Das Sojagranulat in ein Sieb geben und gut ausdrücken, sodass die Flüssigkeit heraustritt. Das Brötchen vom Vortag ebenfalls in Wasser einweichen, auswringen und in kleine Stücke rupfen.
  3. Anschließend Sojagranulat, Zwiebelstücke, Petersilie, Brötchen, Senf, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Die klebrige Masse sollte weder zu trocken noch zu flüssig sein, ggf. etwas Brühe oder Paniermehl hinzufügen.
  4. Alle Zutaten verkneten und zu Buletten formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die veganen Frikadellen von beiden Seiten knusprig anbraten.