VG-Wort Pixel

Vegane Melonen-Gazpacho

Vegane Melonen-Gazpacho
Foto: Tobias Pankrath
Gazpacho – kalte Tomatensuppe – kühlt toll an heißen Sommertagen. Unsere ist vegan und schmeckt durch Wassermelone und Gurke besonders erfrischend.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten als Vorspeise

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 250 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen
0.5

Salatgurke (300 g)

300

Gramm Gramm Tomaten

1

rote Paprika

1

gelbe Paprika

1

Pfefferschote

500

Gramm Gramm Wassermelonen (kernlos)

2

Scheibe Scheiben Toastbrot

50

Gramm Gramm Eiswürfel

6

EL EL Olivenöl

3

EL EL Weißweinessig

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Zucker

2

Zweig Zweige Thymian

3

Stiel Stiele glatte Petersilie

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Gurke schälen, längs halbieren, entkernen, 3 cm groß würfeln. Tomaten abspülen, putzen, vierteln. Beide Paprikasorten vierteln, putzen, abspülen. Je 50 g Paprika fein würfeln, für die Deko beiseitestellen. Restliche Paprika grob würfeln.
  2. Pfefferschote längs halbieren, putzen, abspülen, würfeln. Melone schälen, grob schneiden. Toast in Stücke teilen. Alle vorbereiteten Gemüse, Eiswürfel und Toast im Küchenmixer fein pürieren. 3 EL Öl dazugeben und mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  3. Kräuter abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und sehr fein hacken. Kräuter mit dem restlichen Öl verrühren.
  4. Gazpacho in Schalen füllen und mit Kräuteröl und feinen Paprikawürfeln anrichten.
Tipp Dazu: Geröstetes Baguette mit Kräuteröl und, wenn es nicht vegan sein muss, Tapenade.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2021 erschienen.