Vegane Rezepte

Vegane Rezepte: Wir zeigen euch, wie ihr ganz ohne tierische Produkte leckere Gerichte kochen könnt!

Vegane Lieblinge der Redaktion


Vegan genießen


Vegane Rezepte – Genuss ohne Verzicht

Veganer verwenden keinerlei tierische Produkte – dies muss aber keinesfalls Verzicht bedeuten: Auch ohne Fleisch, Milch, Eier & Co. könnt ihr ausgewogene und leckere Gerichte zaubern.
Vegane Rezepte werden aus rein pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse, Tofu, Seitan oder Getreide zubereitet. Dabei steht die vegane Küche der konventionellem in nichts nach. Im Gegenteil: Hier schöpfen wir aus dem vollen Repertoire, das die pflanzliche Zutatenliste zu bieten hat. Und so kreieren wir ohne große Mühe leckere vegane Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts, die ohne Käse, Sahne oder Ei auskommen. Dabei hilft die vegane Küche auch, sich gesünder und vor allem cholesterinarm zu ernähren. Denn fettige, schwere Gerichte sind hier Fehlanzeige. Außerdem sind viele vegane Rezepte auch kalorienarm. Letztendlich beugt man mit einer veganen Ernährungsweise auch chronischen Krankheiten, wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes Typ 2, vor. Grund genug, dieser Ernährungsweise mehr Aufmerksamkeit zu schenken!
Vegane Rezepte: Was muss man beachten?
Zahlreiche vegane Hauptgerichte zielen darauf ab, eurem Körper die benötigte Menge an Eisen, Protein, Calcium und Vitaminen zu geben. Mit den richtigen Zutaten und einer abwechslungsreichen Ernährung lassen sich auch alle benötigten Nährstoffe abdecken. Allerdings muss bei einer komplett veganen Lebensweise auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 und Vitamin D geachtet werden. Die Schwierigkeit besteht darin, dass Vitamin B12 lediglich über den Verzehr tierischer Produkte aufgenommen wird. Rein vegan lebende Menschen laufen deshalb Gefahr, an einem Vitamin-B12-Mangel zu leiden. Auch die mit diesem Vitamin angereicherten veganen Produkte können diesen Mangel nicht kompensieren. Daher sollte man als Veganer Vitamin B12 als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Ebenso ist Vitamin D nur in wenigen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, wird aber nichtsdestotrotz auch durch Sonneneinstrahlung in der menschlichen Haut gebildet. Gegebenenfalls kann auch hier auf Nahrungsergänzungsmittel oder alternativ auf angereicherte Lebensmittel zurückgegriffen werden. Dies ist aber wirklich nur zu beachten, wenn man sich komplett vegan ernährt und sollte niemanden abschrecken, der überwiegend vegan kocht oder einfach nur vegane Rezepte ausprobieren möchte. Denn unserem Körper und der Umwelt tut es definitiv gut, weniger Fleisch und tierische Produkte zu essen!
Vegane Rezepte: Pflanzliche Alternativen
Vegane Gerichte werden euch die Geschmacksvielfalt köstlicher Hülsenfrüchte, Gemüse- und Obstsorten, Nüsse, Getreide und Samen näherbringen. Alternativen für tierische Produkte gibt es genug: Anstelle von Sahne greifen wir zu Sojasahne oder Hafercuisine. Aufläufe lassen sich mit veganem Käse abrunden und die Butter ersetzen wir einfach durch Margarine. Anstelle von Kuhmilch kommt "Milch" aus anderen Zutaten, wie Mandel, Hafer oder Cashew, infrage. Auch Superfoods wie Avocado, Grünkohl oder Blaubeeren sind in veganen Rezepten beliebt und versorgen uns mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Als Fleischersatz sind beispielsweise gebratener Tofu, marinierter Seitan oder Tempeh zu empfehlen.
Wir haben die leckersten veganen Rezepte hier für euch zusammengestellt: Von der Misosuppe über die vegane Lasagne bis zur veganen Mousse au Chocolat ist alles dabei und wird euch ohne Schwierigkeit in wenigen Minuten gelingen!