VG-Wort Pixel

Veganer Heidesand mit Tahin

Veganer Heidesand mit Tahin
Foto: Denise Gorenc
Diesen Plätzchen-Klassiker bereiten wir hier vegan zu. Die Butter wird durch ein Backöl ersetzt. Zudem wälzen wir die Plätzchen in Sesam – so lecker!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten + 30 Minuten kalt stellen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
24
Stück

Teig

75

Gramm Gramm Backöl (Bio)

40

Gramm Gramm brauner Zucker

1

TL TL (Tahin)

10

Gramm Gramm Sesam (weiß)

220

Gramm Gramm Dinkelmehl (Type 1050)

1

TL TL Zimt (gemahlen)

Wälzen

15

Gramm Gramm Sesam (weiß)

15

Gramm Gramm schwarzer Sesam

Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Backöl, braunen Zucker, Tahin, Sesam, Dinkelmehl und Zimt in eine Schüssel geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig ver­kneten. Teig zu einer Rolle (Ø 4 cm) formen und in Frischhaltefolie wickeln. Teigrolle für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Zum Wälzen

  4. Weißen und schwarzen Sesam in einer flachen Schale mischen. Die Teigrolle in der Sesam­mischung wälzen und am besten mit einem scharfen Sägemesser in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Back­blech legen und eventuell mit den Händen noch etwas nachformen, damit sie schön rund sind.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen, bis die Plätzchen goldgelb sind. Plätzchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
Tipp Luftdicht verschlossen, mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen, sind die Plätzchen etwa 3–4 Wochen haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2022 erschienen.