VG-Wort Pixel

Veganes Schoko-Bananen-Eis mit Maracujasoße

Schoko-Bananen-Eis mit Maracujasoße
Foto: Thomas Neckermann
Vegan, zuckerfrei und ohne Eismaschine gemacht: Selten führte Weglassen zu etwas Köstlicherem als diesem Sckoko-Bananen-Eis mit Maracujasoße.
Fertig in 15 Minuten + über Nacht einfrieren

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegan

Pro Portion

Energie: 235 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
6
Portionen

EISCREME

Gramm Gramm Bananen

Gramm Gramm Bitterschokolade (vegan)

Milliliter Milliliter Kokosmilch (kalt, Dose)

EL EL Kakaopulver

Prise Prisen Salz

SOßE UND DEKO

Maracujas

Gramm Gramm Bitterschokolade (vegan)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DIE EISCREME

  2. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und auf einem Tablett oder Teller ausbreiten. Bananen über Nacht einfrieren. Die Schokolade auf einer Reibe fein reiben.
  3. Am nächsten Tag Kokosmilch, gefrorene Bananenscheiben, Kakaopulver und Salz im Hochleistungsmixer fein pürieren. Geriebene Schokolade unterheben. Sofort als Softeis servieren oder, wenn Kugeln daraus geformt werden sollen, für etwa 1–2 Stunden in den Tiefkühler stellen. Wird das Eis noch länger eingefroren, gelegentlich umrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
  4. FÜR SOSSE & DEKO

  5. Die Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch und die Kerne mit einem Teelöffel herauslösen. Von der Schokolade mit einem kleinen Messer (vorher die Klinge kurz unter heißes Wasser halten und dann abtrocknen) feine Späne abschälen. Das Eis zu Kugeln formen und mit der Maracujasoße und den Schokospänen anrichten und servieren.
Tipp Statt Schokolade kann man auch grobe Kokoschips zum Bestreuen nehmen.

Dieses Rezept ist in Heft 22/2019 erschienen.


Mehr Rezepte