VG-Wort Pixel

Vollkorn-Ravioli mit Spargel und Sahnesoße

Nudeln mit Spargel: Vollkorn-Ravioli mit Spargel und Sahnesoße
Foto: Thomas Neckermann
Starke Verbindung: Der zarte Spargel verträgt sich gut mit dem kräftigen Aroma der Rosmarin-Sahne und dem Nudelteig aus Vollkornmehl.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Nudelteig

175

Gramm Gramm Weizenvollkornmehl

75

Gramm Gramm Buchweizenmehl

0.5

TL TL Meersalz

1

EL EL Olivenöl

2

Eier

Mehl (für die Arbeitsfläche)

Füllung und Deko

750

Gramm Gramm grüner Spargel

3

EL EL Butter

1

Zitrone (klein und bio)

5

Zweig Zweige Rosmarin

1

EL EL Semmelbrösel

200

Gramm Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe)

TL TL Meersalz

Pfeffer (frisch gemahlen)

1

Schalotte

350

Gramm Gramm Schlagsahne

200

Milliliter Milliliter Gemüsefond

1

Chili

Rosmarin (für die Deko)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Nudelteig:

  2. Beide Mehlsorten, Salz, Öl, Eier und 5 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  3. Für Füllung und Deko:

  4. Spargel abspülen, das untere Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Schalen und Abschnitte aufheben. 500 g Spargelstangen fein würfeln. Spargelwürfel in 1 EL Butter andünsten. Abkühlen lassen.
  5. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben, die Zitrone auspressen. Rosmarin abspülen und, bis auf 3 Zweige, die Nadeln abstreifen und fein hacken. Spargel, Semmelbrösel, Zitronenschale, gehackten Rosmarin und Frischkäse verrühren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Schalotte abziehen und fein hacken. In 1 EL Butter andünsten. Spargelschalen und -abschnitte, Sahne, Gemüsefond, abgespülte Chilischote und restlichen Rosmarin dazugeben und ohne Deckel etwa 15 Minuten kochen lassen. Durch ein feines Sieb gießen. Den Fond in einem Topf nochmals aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Soße warm halten oder kurz vorm Servieren nochmals aufkochen.
  7. Nudelteig vierteln. 2 Portionen mit der Nudelmaschine oder einem Nudelholz auf wenig Mehl etwa 5 mm dick zu einer etwa 15 cm breiten Teigbahn ausrollen. Wenn der Teig klebt, zusätzlich etwas Mehl unterkneten. Ist er bröckelig, etwas Wasser unterarbeiten. Damit der ausgerollte Teig nicht austrocknet, Frischhaltefolie darauflegen.
  8. Jeweils 1 TL Füllung im Abstand von etwa 5-6 cm auf eine Teigbahn geben. Nudelteig um die Füllung herum mit etwas Wasser bestreichen. Die zweite ausgerollte Teigbahn darauflegen und in den Räumen zwischen den Füllungen gut andrücken.
  9. Mit einem runden Ravioliausstecher oder einem Glas (Ø 5 cm) Ravioli ausstechen. Teigränder dabei gut zusammendrücken. Restliche Teigportionen und Teigreste ausrollen und wie beschrieben füllen.
  10. Restlichen Spargel in dünne Scheiben schneiden und in restlicher Butter andünsten. Salzen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Ravioli darin bei kleiner Hitze etwa 3 Minuten gar kochen. Mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lassen und in die heiße Sahnesoße geben. Auf Tellern anrichten, die gedünsteten Spargelscheiben darüberstreuen. Mit kleinen Rosmarinzweigen dekorieren.
Tipp Dazu: Parmesan zum Bestreuen

Spargel-Menü: 6 frühlingshafte Gänge

Bei uns findet ihr weitere Rezepte für Nudeln mit Spargel.