VG-Wort Pixel

Warme Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Espresso

Warme Schokoküchlein mit flüssigem Kern und Espresso
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 190 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Für die Füllung:

Gramm Gramm Zartbitterschokolade (oder Edelbitterschokolade, 70 % Kakaoanteil)

EL EL Schlagsahne

EL EL Zucker

TL TL Espressopulver (Instant)

Für den Teig:

Gramm Gramm Edelkuvertüre (dunkle)

Gramm Gramm Butter

Ei

EL EL Zucker

Gramm Gramm Mehl

TL TL Weinbrand

EL EL Puderzucker (zum Bestäuben)


Zubereitung

  1. Für die Füllung:

  2. Schokolade in der warmen Schlagsahne auflösen. Zucker und Espressopulver unterrühren. Masse im Kühlschrank mindestens 3 Stunden ganz kalt werden lassen. Schokosahne mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen und mit 2 Teelöffeln 12 kleine Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett setzen. Oder in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und Tupfen spritzen. Die Tupfen über Nacht gefrieren lassen. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Für den Teig:

  4. Kuvertüre grob hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Butter in einem kleinen Topf ebenfalls schmelzen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Das Mehl unterrühren. Dann die abgekühlte Butter, zum Schluss die Kuvertüre unterrühren. Eventuell den Weinbrand unterrühren.
  5. Jeweils 2 Papiermanschetten für Muffins ineinandergesteckt auf ein Backblech setzen. Etwas Teig einfüllen und jeweils einen gefrorenen Schokotupfen darauf setzen. Mit Schokoteig abdecken. Backblech in den Backofen schieben. Auf den Backofenboden 1 Tasse Wasser schütten (Vorsicht, es spritzt!). Etwa 15 Minuten backen. Küchlein mit Puderzucker bestäuben und lauwarm servieren.
Tipp Ganz wichtig bei diesem Rezept: Der Backofen muss vorgeheizt sein, und die Füllung muss gefroren in den Teig gesetzt werden, sonst bleibt der Kern nicht weich.
Schneller geht es, wenn für die Füllung jeweils eine Mon-Cheri-Praline genommen wird.

Nachtisch-Rezepte fürs Leben auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte