Wassereis selber machen: Schritt für Schritt

Wassereis ist die perfekte Erfrischung für den Sommer. Wir zeigen euch, wie ihr die leckeren Ice Pops selber machen könnt – ganz ohne Eismaschine!

Wassereis selber machen – Grundrezept

Zutaten für 6 Stück:

  • 300 g frische Früchte nach Wahl
  • 200 ml Wasser
  • 4 TL Zucker (alternativ: Honig, Agavendicksaft)
  • Eisförmchen
  • Mixer oder Pürierstab

Zubereitung:

  1. Das Obst waschen, ggf. schälen und klein schneiden.
  2. Zusammen mit dem Wasser und Süßungsmittel in den Mixer geben und pürieren.
  3. Das Mus in die Formen geben, mit den Deckel inklusive Stiel verschließen und mindestens zwei Stunden im Tiefkühler einfrieren.

Tipps für selbst gemachtes Wassereis

  • Wer keine Förmchen hat, kann das Wassereis auch in kleinen Espressotassen oder Schnapsgläsern einfrieren.
  • Ihr könnt Früchte mit Kernen (z. B. Erdbeeren) vor dem Einfrieren durch ein Sieb passieren, damit die Kerne nicht im Eis landen.
  • Optisches Highlight: Gebt Fruchtstücke, kleine Beeren oder Obstscheiben mit ins Eis.
  • Statt Obst zu verwenden, könnt ihr auch Wassereis selber machen, indem ihr Fruchtsäfte (z. B. Orangensaft), Sirup, Smoothies oder Tee in die Eisformen gebt.
  • Ein toller Farbverlauf ergibt sich, wenn ihr den Fruchtbrei zusammen mit Joghurt oder Kokosmilch einfriert, wie zum Beispiel bei unseren Erdbeer-Popsicles.

Wassereis mit verschiedenen Farben

Die sogenannten Rainbow Popsicles sind ein echter Hingucker! Für die richtigen Regenbogenfarben könnt ihr zum Beispiel Blaubeeren, Kiwi, Mango, Pfirsich und Erdbeeren verwenden. Bei der Zubereitung der bunten Ice Pops ist jedoch Geduld gefragt: Zunächst müsst ihr das Obst einzeln pürieren und könnt dann nur eine Schicht in die Förmchen geben. Sobald diese gefroren ist, könnt ihr mit der nächsten Schicht fortfahren und so weiter. Ansonsten riskiert ihr, dass sich die Farben vermischen.

Wassereis als Wassermelone

Für dieses Eis müsst ihr zunächst das Fruchtfleisch einer Wassermelone pürieren, mit kleinen Schokostückchen vermengen und zu zwei Dritteln in die Eisformen geben. Etwa 30 Minuten lang einfrieren und in der Zwischenzeit die Kokosmilch mit Zucker verrühren. Über das Meloneneis geben und erneut einfrieren. Zum Schluss die Kiwis zusammen mit etwas Zucker pürieren und als letzte Schicht in die Förmchen füllen. Dann das Wassereis etwa vier Stunden lang einfrieren. Die Zubereitung ist euch zu aufwendig? Dann schaut euch doch einmal dieses Rezept für Wassermelonen-Eis an!

Wir haben weitere Ideen, wenn ihr Eis am Stiel selber machen wollt oder leckere Eisrezepte sucht. Kreative Rezepte, wie etwa für Rolled Ice Cream und Bananeneis, findet ihr außerdem auf unserer Pinterest-Pinnwand.

Videotipp: Spaghetti-Eis selber machen

Spaghetti-Eis selber machen

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!