Weihnachtlicher Joghurtkuchen

Glühwein-Gewürz und Joghurt mit Spekulatius oder Zimtsternen machen diesen Joghurtkuchen zu einem unwiderstehlichen Weihnachtskuchen. Schade, dass Weihnachten nur einmal im Jahr ist ...

Ähnlich lecker
JoghurtKuchen
Zutaten
für Portionen
Biskuitboden
  • 3 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
Belag
  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 g)
  • 1 Beutel Glühweingewürz
  • 400 Gramm Frischkäse (fettarm)
  • 600 Gramm Winterjoghurt (z.B. Spekulatius oder Zimtstern)
  • 150 Gramm Zucker
  • 2 Packungen Gelatine Fix (oder 12 Blatt weiße Gelatine)
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 6 Blätter rote Gelatine
  • 50 Gramm Zucker
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Für den Biskuitboden:
  1. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens fünf Minuten weißschaumig aufschlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen und vorsichtig unter die Eiermasse ziehen, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Die Biskuitmasse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und sofort im Ofen etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen und den Boden einmal quer halbieren.
Für den Belag:
  1. Die Kirschen mit dem Saft und dem Glühweingewürz erhitzen, von der Herdplatte nehmen und mindestens 20 Minuten ziehen lassen, dabei sollen die Kirschen abkühlen. Am besten über Nacht durchziehen lassen.
  2. Frischkäse, Joghurt und Zucker glatt rühren und das Gelatine-Fix nach Packungsanweisung unterschlagen oder die weißen Gelatineblätter einweichen, mit 2 EL Wasser in einem Topf auflösen (nicht kochen!) und vorsichtig unter die Creme ziehen. Wenn die Creme beginnt, fest zu werden, die Schlagsahne steif schlagen und unterziehen. Die Hälfte der Creme auf einen Biskuit-Boden streichen, den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Creme bestreichen. Die Oberfläche glatt streichen und alles im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, fest werden lassen.
  3. Die Kirschen abtropfen lassen, 200 ml Saft auffangen, den Saft etwas erwärmen. Die rote Gelatine einweichen, ausdrücken und mit dem Zucker im Kirschsaft auflösen. Abkühlen lassen und die Kirschen unterrühren. Wenn der Saft beginnt, fest zu werden, Kirschen und Saft auf die Torte geben und für mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Hier zeigen wir euch noch mehr leckere Ideen für einen Weihnachtskuchen. Und hier findet ihr noch weitere Rezepte für eine Weihnachtstorte.

Weitere Rezepte
Kinderrezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!