VG-Wort Pixel

Weinkrautsuppe mit glasierten Trauben

Weinkrautsuppe mit glasierten Trauben
Foto: Thomas Neckermann
Sauerkraut kommt zu den Feiertagen in feiner Aufmachung mit Honig, Sahne, Gewürzen und karamellisierten Trauben auf den Tisch - himmlisch!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Kalorienarm

Pro Portion

Energie: 370 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Suppe

Gramm Gramm Sauerkraut (mildes Sauerkraut; Frischkost oder Dose)

Zwiebeln (große; 150 g)

Knoblauchzehe

Milliliter Milliliter Hühnerbrühe (klare Hühnerbouillon oder Gemüsebrühe)

Lorbeerblätter

Messersp. Messersp. Paprikapulver edelsüß

Messersp. Messersp. Kümmel (gemahlen)

Messersp. Messersp. Kreuzkümmel (Cumin)

EL EL Butter

EL EL Olivenöl (aromatisches)

weißer Pfeffer (frischer )

Salz

EL EL Akazienhonig (und etwas Thymian oder direkt Thymianhonig)

Milliliter Milliliter Marsala (oder heller Traubensaft)

EL EL Kartoffelpüreeflocken

Gramm Gramm Schlagsahne

Gramm Gramm Weintrauben (helle und dunkle, kernlos)

EL EL Marsala (oder heller Traubensaft)

EL EL Butter

EL EL Zucker

Piment d‘Espelette (oder Chiliflocken zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DIE SUPPE

  2. Sauerkraut zerpflücken oder grob zerschneiden. Zwiebeln, Knoblauch abziehen und würfeln.
  3. Bouillon und Gewürze aufkochen. Butter und 1 EL Öl in einem großem Topf erhitzen. Sauerkraut, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten, pfeffern und wenig salzen. Honig dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Etwa 6 Gabeln Sauerkraut für später als Einlage herausnehmen, abgedeckt beiseitestellen.
  4. Marsala oder Saft in den Topf gießen und so lange ein- kochen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Heiße Bouillon (ohne Lorbeerblätter) dazugießen und aufkochen. Kartoffelflocken und 100 g Sahne einrühren, alles 40–50 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Suppe im Mixer oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Eventuell durch ein feines Sieb streichen, dann wird sie noch feiner. Suppe kräftig abschmecken, eventuell über Nacht kalt stellen.
  5. Trauben abspülen und trocken tupfen. 100 ml Wasser, Marsala oder Saft, Butter und Zucker aufkochen. Zucker bei kleiner Hitze schmelzen und alles einkochen lassen (etwa 8 Minuten). Trauben dazugeben, in der Pfanne schwenken.
  6. Restliche Sahne halbsteif schlagen. Suppe erhitzen, Schlagsahne unterziehen. Die Suppe mit dem zurückgelegten Sauerkraut und den Trauben in Tellern anrichten, restliches Olivenöl darüberträufeln und mit Piment d’ Espelette oder Chili bestreuen.
Tipp Falls die Suppe zu dickflüssig ist, etwas mehr Bouillon zugießen. Suppe schon am Vortag kochen, kalt stellen. Wer’s lieber vegetarisch mag, nimmt Gemüsebouillon.

Dazu passen gut feine Käse-Cracker (z. B. „Käsetaler“ von Ziegler) und/oder San-Daniele-Schinken.

Noch mehr leckere Suppen und Eintöpfe