VG-Wort Pixel

5-Zutaten-Rezept Die schnelle Schupfnudelpfanne steht in 15 Minuten auf dem Tisch

Schupfnudeln mit Zucchini und Cherrytomaten
© Sandra Roesch/Westend61 / Adobe Stock
Wenig Zeit, viel Hunger? Dann kommt diese Schupfnudelpfanne gerade richtig!

Im Alltag die ganzen To-do's zu jonglieren, kann manchmal ganz schön kniffelig werden. Manchmal fehlt neben Arbeit, Haushalt und Co. einfach die Zeit und die Lust, jeden Tag aufwendig zu kochen.

Trotzdem möchte man seinem Körper etwas Gutes tun und lecker schmausen. Zum Glück gibt es für diese Fälle die 5-Zutaten-Gerichte, die innerhalb einer viertel Stunde zubereitet sind, zudem auch noch vorzüglich schmecken und gesund sind. Alles, was du dafür brauchst, sind Schupfnudeln, das restliche Gemüse aus deinem Kühlschrank, ein wenig Sahne und das Gericht kocht sich quasi wie von selbst. 

Cremig-würzig: Schupfnudelauflauf mit Gemüse

Die Zutaten für 4 Personen:

  • ½ große Zucchini
  • 250 g Champignons
  • 500 g Schupfnudeln
  • 250 ml Kochsahne (light)
  • 200 g Cherrytomaten

Die Zubereitung:

  1. Die Cherrytomaten waschen und halbieren.
  2. Die Zucchini und die Champignons waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  3. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zucchini sowie die Champignons heiß anbraten.
  4. Anschließend die Schupfnudeln dazu geben und ebenfalls anbraten.
  5. Jetzt die Sahne hinzufügen und einkochen lassen.
  6. Am Ende die Cherrytomaten hinzugeben und kurz köcheln lassen.
  7. Schlussendlich noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipp der Redaktion: Du kannst deine Schupfnudelpfanne auch mit jedem anderen Gemüse deiner Wahl zubereiten und das Rezept einfach durch die oben genannten Zutaten ersetzen. Statt Zucchini und Pilzen passen wahlweise auch Lauch und Karotten. Eine extra Portion Cremigkeit verleihst du den Schupfnudeln mit etwas Käse. Einfach am Ende mit der Sahne hinzugeben.

Und falls du es lieber süß anstatt herzhaft magst: Die Schupfnudeln lassen sich auch wunderbar in der süßen Variante zubereiten. Lecker schmecken die aufgewärmten Schupfnudeln z. B. mit Apfelmus, Zimt und Zucker oder Puderzucker.

verwendete Quelle: Eigene Recherche

Brigitte

Mehr zum Thema