VG-Wort Pixel

Wildschwein-Burger mit Rotkohl-Slaw

Wildschwein-Burger mit Rotkohl-Slaw
Foto: Thomas Neckermann
Der Wildschwein-Burger ist ein Gedicht und wird durch krosse Süßkartoffel-Pommes sowie knackigen Rotkohl-Slaw abgerundet – da kann niemand widerstehen.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert

Pro Portion

Energie: 920 kcal, Kohlenhydrate: 83 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Slaw

Gramm Gramm Schmand

Milliliter Milliliter Milch

EL EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

TL TL Ahornsirup

Karotte (200 g)

Stange Stangen Staudensellerie

Rotkohl (650 g)

Süßkartoffel-Pommes

Gramm Gramm Süßkartoffeln

Liter Liter Frittieröl (am besten Erdnussöl)

EL EL Speisestärke

Meersalz

Buletten

Gramm Gramm Wildschweinhack

EL EL Öl (zum Braten)

Burger Buns

EL EL Mayonnaise (evtl. Trüffelmayonnaise)

EL EL Barbecue Sauce

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN SLAW

  2. Schmand und Milch verrühren, dann Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Ahornsirup unterrühren.
  3. Möhre putzen, schälen, abspülen. Sellerie putzen, abspülen, eventuell entfädeln, das Grün beiseitelegen. Rotkohl putzen, halbieren und den Mittelstrunk keilförmig herausschneiden. Alle Gemüsesorten in der Küchenmaschine (mit geeigneter Raspelfunktion), mit einem Allesschneider oder auf einem Küchenhobel in feine Streifen und den Sellerie in dünne Scheibchen hobeln.
  4. Gemüsestreifen leicht salzen und in einer Schüssel mit den Händen 2–3 Minuten gut durchkneten, damit sie mürber werden. Gemüsestreifen gut ausdrücken und mit dem Schmand-Dressing mischen.
  5. FÜR DIE FRITTEN

  6. Die Süßkartoffeln schälen, abspülen und zuerst in etwa ½ cm dicke Scheiben, dann zu Fritten schneiden.
  7. Das Frittierfett erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn sich an einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden.
  8. Die rohen Kartoffeln trocken tupfen, mit der Speisestärke bestäuben und gut mischen. Fritten portionsweise ins heiße Fett geben und etwa 4–6 Minuten darin goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Fritten vor dem Servieren nochmals etwa 4–5 Minuten knusprig frittieren und salzen.
  9. FÜR DIE BULETTEN

  10. Aus dem Hack 4 flache Patties (Ø 9 cm) formen, von außen mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Teller für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  11. Öl in einer Pfanne/Grillpfanne erhitzen, die Buletten darin auf jeder Seite etwa 5 Minuten goldbraun braten.
  12. Brötchen waagerecht halbieren und toasten. Untere Hälften mit Mayonnaise, obere mit BBQ-Soße bestreichen.
  13. Die unteren Brötchenhälften mit einigen Sellerieblättern und einem Buletten-Patty belegen. Etwas Slaw drauf­geben und mit der oberen Brötchenhälfte belegen.
  14. Die Burger mit restlichem Slaw und den nochmals frittierten Fritten servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 06/2021 erschienen.