VG-Wort Pixel

Wildschweinragout mit Maronen und Calvados

Wildschweinragout mit Maronen und Calvados
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 695 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 54 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Rosinen

Milliliter Milliliter Calvados (ersatzweise Wildfond)

Gemüsezwiebel

Gramm Gramm Karotte

Gramm Gramm Knollensellerie

Salz

Bund Bund Thymian

Lorbeerblatt

Knoblauchzehe

Kilogramm Kilogramm Wildschweinrücken (ausgelöst, oder Wildschweinkeule, beim Fleischer vorbestellen, ersatzweise normales Schweinefleisch nehmen, am besten Bio)

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Maronen

EL EL Tomatenmark

Milliliter Milliliter Wildfond

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Die Rosinen im Calvados einlegen und ziehen lassen. Zwiebel, Möhren und Sellerieknolle putzen, abspülen und in kleine Würfel schneiden. Je etwa 1 EL Möhren und Selleriewürfel zusammen 2 Minuten in Salzwasser knapp gar kochen lassen. Dann in ein Sieb gießen, kalt abspülen und als Deko zur Seite stellen.
  2. Kräuter abspülen und trocken tupfen. Die Knoblauchzehen kurz auf die Arbeitsfläche drücken und die Schalen entfernen. Die Thymianzweige und das Lorbeerblatt am besten mit Küchengarn zu einem Sträußchen zusammenbinden, dann lässt sich das Bund nach dem Kochen einfach herausnehmen. Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  3. Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Fleischwürfel portionsweise darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten und salzen. Zum Schluss die Maronen in den Bräter geben und ebenfalls rundherum anbraten. Fleisch, Gemüse, Kräuter und Knoblauchzehen zu den Maronen in den Bräter geben. Das Tomatenmark dazugeben und etwa 1 Minute mitrösten. Unter Rühren etwa 200 ml Fond dazugießen und einkochen lassen. Restlichen Fond und 250 ml Wasser dazugießen und unter Rühren aufkochen lassen.
  4. Das Ragout mindestens 2 Stunden bei mittlerer Hitze im geschlossenen Bräter kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Nach 2 Stunden den Calvados mit den Rosinen zum Fleisch geben und noch weitere 15 bis 20 Minuten im offenen Bräter weiterköcheln lassen. Sollte das Ragout zu wenig Flüssigkeit haben, noch etwas Fond oder Wasser dazugießen. Den Bräter vom Herd nehmen und alle Kräuterzweige entfernen. Das Wildschweinragout mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und kurz vor dem Servieren mit den extra gekochten Gemüsewürfeln bestreuen.
Tipp Dazu: Spätzle oder Knödel

Bei uns findet ihr weitere Weihnachtsrezepte. Außerdem erklären wir, worauf ihr beim Maronen kochen bzw. Maronen zubereiten achten müsst.

Mehr Rezepte